Sprungmarken
Suche
Suche

Bürgermeister Peter Schneider und Klaus Fiedler
Bürgermeister Peter Schneider und Klaus Fiedler © Stadt Offenbach

Das Jahr 2014 hielt für Vogelkundler in Stadt und Kreis Offenbach einige Überraschungen bereit: Junge Weißstörche flogen wie im Jahr davor wieder aus, der Wiedehopf wurde mehrfach zur Brutzeit beobachtet, so dass ein Brutverdacht bestand. Nach vielen Jahren wurde die Brut einer Reiherente wieder registriert und die Saatkrähe, eine geschützte Vogelart, könnte erstmals als Brutvogel in der Stadt Offenbach nachgewiesen werden. Nicht nur aus dem Kreisgebiet, sondern auch aus der Stadt Offenbach mit seinen zwei Naturschutzgebieten erfährt der Leser Interessantes aus der Vogelwelt: Ein Paar Schwarzmilane startete am Schultheisweiher in der Kormoran-Kolonie einen Brutversuch.

Diese Informationen stellt der druckfrische Ornithologische Jahresbericht 2014 zusammen, den Klaus Fiedler vom Arbeitskreis Offenbach der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz nun Umweltdezernent Peter Schneider vorgestellt hat. Erstmals wurde der Bericht zusammen mit dem NABU-Kreisverband Offenbach herausgegeben. Mit der Ausgabe 2014 beginnt eine neue Ära dieser Schriftenreihe. In Zukunft werden nicht nur vogelkundliche Themen abgehandelt, sondern auch andere Tiergruppen sowie botanische Beiträge aus der Region veröffentlicht.

Aktuell haben Peter Erlemann und Co-Autoren mehr als 25.000 Einzelbeobachtungen aus Stadt und Kreis Offenbach ausgewertet und auf über 200 Seiten und mit mehr als 60 farbigen Abbildungen zu spannenden und interessanten Artikeln zusammengefasst.

Traditionell werden auch wieder die Ergebnisse der Wasservogel-Zählung an Main und stehenden Gewässern mitgeteilt, wobei in Offenbach der Main, das Naturschutzgebiet Rumpenheimer und Bürgeler Kiesgruben sowie Angel- und Stadtweiher seit mehr als 50 Jahren bearbeitet werden. Weitere separate Artikel runden den Bericht ab, zum Beispiel über die Beobachtung einer Lachseeschwalbe, über den bereits erwähnten Wiedehopf, über die erneute erfolgreiche Brut der Rohrweihe in Heusenstamm oder über den Wanderfalken in Dietzenbach und Schwalben in Langen und Egelsbach.

Zu erwerben ist der Bericht für zehn Euro plus Versandkosten bei Klaus Fiedler, Am Hinterberg 23, 63073 Offenbach (Telefon 069 880690) sowie bei Peter Erlemann, Gräfenwaldstraße 30, 63179 Obertshausen (E-Mail: peter_erlemannwebde) und Heike Koslov, Maistraße 17, 63110 Rodgau (E-Mail: heike.leetzgmxde).

Bildinformation: Das Foto (Stadt Offenbach) zeigt Bürgermeister Peter Schneider (links) und Klaus Fiedler.