Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 24.11.2016 – Der Magistrat der Stadt Offenbach am Main hat in seiner gestrigen Sitzung dem Wunsch von Stadtrat Dr. Enno Knobel stattgegeben, von seinem Ehrenamt zurückzutreten. Die Entscheidung für eine Entlassung Knobels resultiert, so Oberbürgermeister Horst Schneider, aus dem bekundeten Willen aller Vertreterinnen und Vertreter im Magistrat, die politische Auseinandersetzung um dieses Amt zu beenden.

Die bisherigen Beschlussfassungen des Magistrats vom 14. und 28. September waren aus Sicht der Stadtverordnetenversammlung wegen eines Formfehlers unwirksam. Aus diesem Grund war die für 17. November vorgesehene Beschlussfassung in der Stadtverordnetenversammlung von der Tagesordnung genommen und die Angelegenheit zurück an den Magistrat verwiesen worden.

In seiner gestrigen Entscheidung hat der Magistrat nun die von Knobel mit Verweis auf § 23 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) aufgeführten Gründe akzeptiert. Demnach hat Knobel das 60. Lebensjahr vollendet und war darüber hinaus mehr als acht Jahre in verschiedenen Funktionen für die Stadt Offenbach ehrenamtlich tätig. Der scheidende Stadtrat wurde 1945 geboren und war von 1987 bis 2011 Mitglied des Magistrats der Stadt Offenbach sowie von 2011 bis 2016 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung. Im Juni 2016 war er erneut zum ehrenamtlichen Stadtrat ernannt worden.

Knobel wird in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 8. Dezember seine Entlassungsurkunde erhalten, anschließend soll der oder die Nachrücker/in ins Amt berufen werden.