Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 19.05.2016 – Es gibt viele gute Gründe nach Offenbach zu kommen, schließlich verbindet die Stadt viel Sehens- und Erlebenswertes und sie überzeugt mit Lage und Infrastruktur. Zweimal im Jahr zeigt das Oberbürgermeister Horst Schneider Neubürgern bei einer zweistündigen exklusiven Stadtrundfahrt. Renata Csori kam der Liebe wegen vor drei Jahren nach Offenbach und gemeinsam mit 48 Neu-Offenbachern und Interessierten nutzte sie am Samstag, 23. April, die Gelegenheit, die Stadt besser kennenzulernen. Vom Kulturkarree mit Büsingpalais, Klingspor Museum, dem im Bernardbau beheimateten Haus der Stadtgeschichte über das neu entwickelte Quartier auf der Hafeninsel ging die Tour vorbei am Dreieichpark, streifte den neu eröffneten Park im Senefelder Quartier und setzte sich über den Wetterpark auf dem Buchhügel Richtung Rumpenheim fort. Nach einem Aufenthalt im Schlosspark passierte der Bus das Wohnquartier An den Eichen und Bieber und fuhr zum Sparda Bank Hessen Stadion. Dort endete die Tour für diejenigen, die dem Spiel der „Kigääärs“ beiwohnen wollten. Der Traditionsverein Offenbacher Kickers 1901 e.V. hatte Eintracht Trier zu Gast, Renata Csori nutzte die Gelegenheit zum Stadionbesuch und feuerte den Verein zusammen mit Sohn Levi bei ungemütlichen Stadionbedingungen tapfer an. Mit Erfolg: In der 90. Minute erzielte Dren Hodja das 1:0-Siegtor.

Einen umfassenden Bericht zur Neubürgerfahrt vom 23. April finden Sie online auf www.offenbach.de und www.offenbach.de/neubuerger

Über die nächste Fahrt informieren wir rechtzeitig vorher.

Bildinformation:

Renata Csori, Levi und Szilia Karacs üben das Leben in rot weiß im Sparda-Bank-Hessen-Stadion. Foto: Stadt Offenbach