Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 17.05.2016 – Das Ganztagsangebot kann an acht Offenbacher Schulen im kommenden Schuljahr erweitert werden. Das Hessische Kultusministerium teilte der Stadt Offenbach mit, dass für 2016/2017 insgesamt 5,5 Stellen bereitgestellt werden. Das sind 3,5 Stellen mehr als in den Jahren davor. Offenbach hatte dafür ergänzende Anträge gestellt, nachdem der Landtag mehr Mittel für die Förderung von Ganztagsangeboten beschlossen hatte. „Wir freuen uns sehr über diese unerwartete Erhöhung“, sagte Bürgermeister Peter Schneider. Damit erkenne das Land Hessen die Bedürfnisse Offenbachs an und unterstütze die städtischen Anstrengungen. Er versprach: „Ich werde mich weiter für den Ausbau des Ganztagsbetriebs der Schulen einsetzen.“

Konkret werden die zusätzlichen Stellen auf verschiedene Schulen aufgeteilt. Eine halbe Stelle mehr erhalten die Grundschulen Beethovenschule, Grundschule Buchhügel, Waldschule Tempelsee und die Integrierte Gesamtschule Edith-Stein-Schule. Die Fröbelschule kann um eine Viertelstelle aufstocken. Für die Geschwister-Scholl-Schule und die Ernst-Reuter-Schule ist jeweils eine Stelle vorgesehen. Zusätzlich erhalten einige Schulen freie Mittel. Die Edith-Stein-Schule erhält so eine weitere Viertelstelle, die Grundschule Bieber und die Geschwister-Scholl-Schule jeweils eine halbe Stelle. Sieben Schulen stehen auf der Warteliste für weitere Stellen zum Ausbau des Ganztagsangebotes.