Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 22.12.2016 – Nachdem bereits 2015 die Gewerbesteuereinnahmen in Offenbach vergleichsweise hoch ausgefallen waren, hat sich der Trend zur Freude von Stadtkämmerer Peter Freier auch im Jahr 2016 fortgesetzt. Die für den städtischen Haushalt wichtige Einnahmequelle hat angesichts der positiven wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesgebiet deutlich an Fahrt aufgenommen: Zum 13. Dezember verzeichnete die Kämmerei Einnahmen von 82,6 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg von etwa 24 Prozent, im Vergleich zu 2014 sogar von rund 44 Prozent. „Damit steuert die Gewerbesteuer auf ein Allzeithoch seit der Jahrtausendwende zu“, berichtet Freier.

Für die Zukunft gelte es, diesen positiven Trend der letzten Jahre fortzuführen und die Einnahmesituation weiter zu optimieren. „Dies kann jedoch nur gelingen, wenn die Offenbacher Wirtschaft auch künftig in die Lage versetzt wird, kontinuierlich steigende Gewerbesteuern zahlen zu können.“ Eine Steigerung der Offenbacher Wirtschaft ist, so Freier, nur zu erreichen, wenn die Wirtschaftsförderung in Offenbach weiter ausgebaut wird. „Insbesondere die Unternehmensansiedlungen müssen weiter forciert werden, damit das Ziel stabil hoher Gewerbesteuereinnahmen erreicht werden kann.“