Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 04.07.2017 – Mit Erstaunen hat Bürgermeister Peter Schneider in seiner Zuständigkeit für die Altenplanung der Stadt Offenbach die in einer Pressemeldung geäußerte Kritik des Seniorenrats an der Beteiligung zum Kommunalen Altenplan wahrgenommen. „Ich kann diese Kritik nur zurückweisen, denn der Seniorenrat war an allen vorbereitenden Workshops und in den AG-Sitzungen beteiligt. Dort wurden die inhaltlichen Punkte gemeinsam besprochen.“

Schneider weist zudem darauf hin, dass gegenüber den Mitgliedern des Seniorenrats ausdrücklich kommuniziert wurde, dass die noch folgenden Umsetzungsbeschlüsse zum kürzlich vorgestellten Altenplan in einer gemeinsamen Konferenz diskutiert werden. „Dabei werden die Vertreterinnen und Vertreter der Betroffenen, die Akteure der Seniorenarbeit und die Stadtverordneten beteiligt. Selbstverständlich wird auch der Seniorenrat dazu eingeladen.“

Schneider betonte darüber hinaus, dass er es begrüßt hätte, wenn man ihn direkt angesprochen hätte: „Ich bin regelmäßig beim Seniorenrat zu Gast und habe immer ein offenes Ohr für dessen Anliegen.“