Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 25. Oktober 2018 – Die andauernde Verunreinigung der Spielfläche im Heusenstammer Weg mit Hundekot ist der Auslöser dafür, dass das Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement den Spielplatz im mittleren Teil der Grünanlage Heusenstammer Weg mit einem 120 Zentimeter hohen Stabgitterzaun eingezäunt hat.

Immer wieder wurde von Anliegern bemängelt, dass die Rasenfläche sowie die Spielgeräte nur mit Vorsicht zu nutzen sind, da Hundekot die Wiesen und Sandflächen verunreinigt. Auch das Aufstellen zweier Hundetütenspender im Jahr 2016 hat an dieser Situation nichts maßgeblich verändert.

„Unverantwortliche Hundebesitzer lassen ihre Tiere auch im Spielplatzbereich frei laufen und ihr Geschäft verrichten. Dabei gebietet es nicht nur die Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Offenbach, sondern auch der Anstand, die Tiere im Bereich von Spielplätzen und Spielwiesen anzuleinen. Kommt es doch mal zu Hinterlassenschaften müssen diese umgehend in einer Tüte beseitigt werden“, erklärt Annette Glowania, Referatskoordinatorin für Stadtgestaltung und Stadtgrün.

Durch die Einzäunung werden die Kinder nun geschützt und ein freies unbedenkliches Spielen ist an dieser Stelle wieder möglich.