Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 22. Februar 2019 – Betriebsleiter Romeo Voicu und Gebietsleiter Uwe Daniels durften sich jüngst über den Erhalt des Offenbacher Smileys freuen. Stadträtin Sabine Groß überreichte beiden Vertretern des Unternehmens Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH die Auszeichnung für gute Hygiene im Kantinenbetrieb.

Die Stadt Offenbach vergibt den Offenbacher Smiley an Lebensmittelunternehmen der Gastronomie sowie an Großküchen und Caterer, wenn bei den regelmäßig durchgeführten Betriebskontrollen lebensmittelrechtliche Bestimmungen, beispielsweise zu Temperaturüberwachung, Personal- und Produktionshygiene, Schädlingsbekämpfung und anderen Aspekten, vorbildlich eingehalten werden. Die Unternehmen können nach Erfüllen aller Voraussetzungen den Smiley beim Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz beantragen.

Der deutschlandweit führende Baufachhandel Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH ist Mitglied im weltweiten Netzwerk des französischen Konzerns Saint-Gobain S. A. (Paris), dessen Wurzeln bis ins Jahr 1665 zurückreichen. An den 220 Standorten in Deutschland mit rund 5100 Mitarbeitern werden innovative Baustoffe und Systeme für alle Bereiche des Bauens und Modernisierens von Tiefbau bis Garten- und Landschaftsbau, inklusive verschiedener Serviceleistungen, angeboten.

Die Niederlassung Offenbach mit insgesamt 200 Mitarbeitern ist 2015 von Frankfurt an die Hafeninsel gezogen. Die schön gestalteten Kantinenräume des familienfreundlichen Unternehmens liegen im Erdgeschoss, mit direktem Blick auf den Main. Das Angebot beinhaltet täglich drei bis vier Menüs zur Auswahl sowie eine Salatbar, ein Frühstücksangebot in der Barista sowie Kuchen und Waffeln zur Nachmittagszeit. Die acht Mitarbeiter der Küche bereiten täglich 60 bis 80 Mahlzeiten zu und kümmern sich auch um das Catering der angrenzenden vier Akademieräume für Fortbildungen und Seminare der Firma.

Bildinformation:

Von links: Sabine Groß (Stadträtin), Romeo Voicu (Betriebsleiter), Uwe Daniels (Gebietsleiter), Monika Grimm (Leiterin Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz) und die Mitarbeiter des Küchenteams

Foto: georg-foto.de/Stadt Offenbach