Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 2. Dezember 2020 – Aus dem Landeswettbewerb „Sozialer Zusammenhalt“ erhält die Stadt Offenbach gemeinsam mit Frankfurt, Hanau, Kelsterbach und Neu-Isenburg einen Preis für herausragende Bürgerbeteiligung. Der hessische Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen Tarek Al-Wazir gratulierte dazu. „Mit einer Fülle an Beteiligungsmöglichkeiten haben wir bei der Erarbeitung des Entwicklungskonzepts für das Nordend erfolgreich auch neue Wege beschritten, um so viele Menschen wie möglich mitzunehmen und an der Planung zu beteiligen. Natürlich gab es analoge Angebote wie Stadtteilspaziergänge und Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger bei Festen und Veranstaltungen, wie sie in Offenbach längst etabliert sind. Neu aber war die Bandbreite und besondere Ausgestaltung der Online-Formate auf der Homepage der Stadt, einem Beteiligungsportal und in den sozialen Medien“, erklärt Stadtrat Paul-Gerhard Weiß.

Die Bewerbung für den Preis hatte die „ProjektStadt“ der Nassauischen Heimstätte als beauftragtes Planungsbüro gleich für alle fünf von ihr begleiteten Kommunen gestartet. Der Preis von 3000 Euro wird nun den Programmgebieten für Quartiersprojekte übergeben. Für künftige Projekte der Stadtentwicklung will die ProjektStadt nun ein Programm für ein virtuelles 3D-Stadtteilmodell entwickeln lassen und ihren „Instrumentenkoffer“ zur Bürgerbeteiligung damit noch um ein weiteres Angebot erweitern.