Sprungmarken
Suche
Suche

Grafik zu www.offenbach.de
Die Startseite von www.offenbach.de informiert übersichtlich und ansprechend. © Stadt Offenbach
Das zentrale digitale Informationsportal Offenbachs www.offenbach.de verzeichnet immer mehr Zuwachs: Seit dem Relaunch des gemeinsamen Online-Angebots von Stadt Offenbach, Stadtwerke Unternehmensgruppe und der Energieversorgung Offenbach im Sommer 2015 steigen die Besucherzahlen konstant an. Darüber hinaus kommen kontinuierlich neue Web-Auftritte hinzu.

Bundesweit einmaliges Angebot im Netz

Das vielfältige Angebot interessierte 2018 rund 1,6 Millionen Besucher und damit 30 Prozent mehr im Vergleich zu 2016, dem ersten Jahr nach dem Relaunch. Die Seitenansichten betrugen im vergangenen Jahr rund fünf Millionen und sind um 27 Prozent im Vergleich zu 2016 gestiegen. Die Mehrheit der Besucher ruft sich die Internetseiten über ein mobiles Endgerät auf: 2018 nutzten 54 Prozent zum Beispiel ein Smartphone oder Tablet. Bei Wahlen klettern die Zugriffe über mobile Endgeräte sogar auf über 70 Prozent.

Bereits seit dem Jahr 2000 bündeln die drei kommunalen Partner Stadt Offenbach, Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe und Energieversorgung Offenbach ihre online aufbereiteten Informationen und Dienstleistungen in einem Portal. Betreibergesellschaft des Portals ist die Offenbacher Informationsgesellschaft mbH (OSG), eine gemeinsame Beteiligung von Stadt Offenbach, Stadtwerke Offenbach Holding GmbH und Sparkasse Offenbach. „Dieses Kooperationsangebot ist immer noch bundesweit einmalig“, betont OSG-Geschäftsführerin Regina Preis. „Damals wie heute ist das Ziel des Onlineportals, den Nutzern Informationen aus einer Hand, sozusagen die ganze Stadt an einem virtuellen Schalter zu bieten. Verständlich, ansprechend aufbereitet und gut und schnell auffindbar.“

Die Angebote der drei Partner sind über die gemeinsame Internetadresse www.offenbach.de zugänglich. Für Bürger und Kunden sind alle Dienstleistungen von Stadt und SOH über den Navigationspunkt „Rathaus von A-Z“ oder direkt über die Internetadresse www.offenbach.de/vv aufrufbar. Für alle, die bequem von zuhause ihre Behördengänge erledigen möchten, listet die Internetseite Online-Rathaus unter www.offenbach.de/buerger-service alle Online-Dienstleistungen von Stadt und SOH auf. „Der Online-Zugang zu Leistungen der Verwaltung und der Stadtwerke-Gruppe ist Bürgerinnen und Bürger immer wichtiger, weil sie damit zeitaufwändige Behördengänge vermeiden können“, erläutert OSG-Geschäftsführer Fabian El Cheikh. „Gemeinsam mit den Fachabteilungen der Verwaltung arbeiten wir deshalb daran, das Angebot immer weiter auszubauen. Für die einzelnen Behörden können sich dadurch oftmals auch effizientere interne Abläufe ergeben.“

2019 planen die Betreiber Stadt, Stadtwerke und EVO unter anderem eine verstärkte  Ansprache von Neubürgern. Das Angebot unter www.offenbach.de/neubuerger soll gemeinsam überarbeitet, ergänzt und teilweise auch mehrsprachig aufbereitet werden.

Zusätzliche und integrierte Auftritte erweitern Angebot

Die hohe Reichweite des Portals ist auch darauf zurückzuführen, dass verschiedene Zielgruppen angesprochen werden“, sagt Regina Preis. „Dies geschieht teilweise über sogenannte Microsites wie die der städtischen Museen, die eigenständige Auftritte mit eigener Adresse, Erscheinungsbild und Schwerpunkten im Portal integrieren und damit das gesamte Informationsangebot immer attraktiver machen.“ Die Nutzer gelangen oft über eigene URL-Adressen auf das städtische Portal und die dort bereitgestellten Informationen. Bereits ein knappes Jahr nach dem Relaunch startete im Mai 2016 die Microsite „Offenbach hilft“. Unter der Adresse www.offenbach-hilft.de konnten sich Interessierte zunächst über das Engagement für Flüchtlinge und Zuwanderer in Offenbach informieren. Mittlerweile geben die Seiten innerhalb des Portals einen umfassenden Überblick über aktuelle Ehrenamtsprojekte in der Integrationsarbeit.

Ein Jahr später am 4. Mai 2017, dem internationalen Tag des Feuerwehrmannes, ging die Microsite der Feuerwehr online. Unter www.feuerwehr-offenbach.de berichtet die Berufsfeuerwehr Offenbach über ihre Einsätze und gibt Tipps unter anderem zur Sicherheit auf winterlichen Straßen und zum richtigen Verhalten bei Unwetter oder Wohnungsbrand. Einen Monat danach bündelte die Microsite e-wie-offenbach alle bis dahin im Portal vorhandenen Inhalte rund um das Thema Elektromobilität unter einer Adresse. Sie informiert umfassend über aktuelle Projekte in Offenbach.
Im Juni 2018 schaltete die ESO Dienstleistungsgesellschaft mbH aus dem Stadtwerke-Geschäftsfeld Stadtservice ihre neue Microsite www.stadtservice-dienstleistungen.de online. Sie bildet die gesamte Dienstleistungspalette ab, die die Gesellschaft für Privat- und Gewerbekunden anbietet. Für das städtische Fahrradstraßenprojekt Bike Offenbach entstand im August 2018 die Microsite www.bike-offenbach.de. Sie informiert über das Projekt, den aktuellen Projektstand und anstehende Veranstaltungen. Erst kürzlich ins Portal integriert wurde der Auftritt der Kreativwirtschaft der städtischen Wirtschaftsförderung. Im Dezember 2018 ging die Microsite www.start-of.de mit überarbeitetem Angebot und Informationen für Kreativschaffende in Offenbach online. Es listet unter anderem alle Veranstaltungen, Neuigkeiten sowie verschiedene Serviceleistungen für Kreativunternehmen auf.

„Konzept, Erscheinungsbild und Funktionalitäten des Portals, aber auch die Arbeit des Redaktionsteams konnten überzeugen, so dass es in den vergangenen Jahren gelang, sämtliche Einzelauftritte der Stadt in das Portal zu integrieren und damit Vorteile für Nutzer und Beteiligte zu schaffen“, betont Regina Preis.
Durch die Finanzierung der beliebten OFLovesU-Angebote (www.oflovesu.com und Facebook-Seite „Like Offenbach“) sprechen Stadt und Stadtwerke-Unternehmensgruppe außerdem eine jüngere, oft ebenfalls im kreativen Bereich beheimatete, Zielgruppe in Offenbach an. „Diese Zielgruppe stellt ein großes Potenzial für die Stadt dar, deshalb ist es wichtig, diese Menschen mit den für sie relevanten Informationen zu unserer Stadt zu versorgen, ihren Austausch untereinander zu befördern und sie dadurch an Offenbach zu binden“, so Fabian El Cheikh.

Screenshot der Startseite www.offenbach.de
Screenshot der Startseite www.offenbach.de © Onlineredaktion

Informieren, beteiligen, bestellen, erledigen

Das Portal bietet neben zahlreichen Informationen zudem die Möglichkeit, sich über Beteiligungsmöglichkeiten bei Projekten der Stadt und Stadtwerke zu informieren. Einen Überblick über laufende und abgeschlossene Beteiligungsvorhaben gibt es unter dem Navigationspunkt „Informieren und Beteiligen“. So brachten zum Beispiel 2017 Einwohner ihre Wünsche und Vorstellungen bei der Stadtteilentwicklung in Bürgel ein. Im vergangenen Jahr stand das Nordend im Fokus: Die Anwohner diskutierten ihre Ideen mit der Stadt bei Rundgängen und anderen Aktionen. Eine Dokumentation der Prozesse gibt es unter www.offenbach.de/stadtteilentwicklung-buergel und www.offenbach.de/nordendweiterdenken. Auch die Ergebnisse des Masterplan-Prozesses sind auf www.offenbach.de/masterplan weiterhin zu finden.

Auch laufende städtebauliche Projekte sind im Portal anschaulich aufbereitet, so zum Beispiel die Neuordnung des Verkehrs im Kaiserlei. Unter der Adresse www.kaiserlei-umbau.de wird ausführlich über das Projekt und die Geschichte des Kreisels informiert, Visualisierungen veranschaulichen die neuen Verkehrsbeziehungen.

Für das verantwortliche OSG-Geschäftsführungsteam Fabian El Cheikh und Regina Preis, das jeweils auch die Öffentlichkeitsarbeit von Stadt und Stadtwerke Unternehmensgruppe leitet, ist das Portal auch in weiterer Hinsicht ein Erfolgsmodell. „Es veranschaulicht, welche Potenziale und Innovationskraft eine auf ein gemeinsames Ziel hin ausgerichtete Zusammenarbeit über Organisationsgrenzen hinweg freisetzen kann. Das Portal offenbach.de ist für uns das Fundament unserer eng verzahnten Zusammenarbeit im Kommunikationsbereich.“
Gemeinsames Ziel ist es, den Nutzern und Interessierten möglichst alle relevanten Inhalte für das tägliche Leben in Offenbach online und zentral bereitzustellen. „Hierzu arbeitet unser Redaktionsteam eng und miteinander abgestimmt mit Ämtern und Gesellschaften zusammen und versucht bei der Umsetzung die Brille des Nutzers und den Wunsch des Absenders aufzusetzen und dabei alle technischen und gestalterischen Möglichkeiten des Portals zu nutzen. Das macht schließlich auch finanziell Sinn.“ Die Einbindung der sozialen Medien ist ein weiterer Eckpfeiler der städtischen Kommunikation im digitalen Zeitalter.

Die Offenbacher Informationsgesellschaft (OSG)

Die OSG als Beteiligungsgesellschaft der Stadt Offenbach am Main, der Stadtwerke-Offenbach-Holding und der Sparkasse Offenbach verantwortet im Auftrag der Stadt wesentliche Marketingaufgaben. Sie betreibt das gemeinsame Internetportal von Stadt, SOH und Energieversorgung Offenbach, veranstaltet die beiden großen Stadtfeste, Mainuferfest und Lichterfest, und organsiert das Besuchermanagement im Wetterpark Offenbach. Mit dem OF-InfoCenter (Salzgässchen 1) unterhält die OSG außerdem die zentrale Vorverkaufsstelle in Offenbach für Eintrittskarten lokaler, regionaler und bundesweiter Veranstaltungen. Die gemeinsame Geschäftsführung wird von Regina Preis (Leiterin der Stadtwerke Offenbach Unternehmenskommunikation) und Fabian El Cheikh (Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit) ausgeübt.

11.01.2019