Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 27. Dezember 2018 - Rund 180.000 Gäste bei 180 Veranstaltungen im Jahr 2018 – auf diese rundum stimmigen Zahlen blickt das Team von Capitol und Stadthalle zurück. Doch die besinnlichen Tage sind gezählt, denn Anfang 2019 stehen in beiden Häusern aus dem Geschäftsfeld Veranstaltungen der Offenbacher Stadtwerke-Gruppe zahlreiche Auftritte bevor.

Capitol:
Zum Auftakt lädt das städtische Amt für Kultur- und Sportmanagement schon traditionell zur Neujahrsvarieté in den glamourösesten Theatersaal Offenbachs. Atemberaubende Höhenflüge und artistischer Hochgenuss, tollkühne Rollerskater und magische Illusionen prägen die Veranstaltung am Samstag, 5. Januar 2019, ab 20 Uhr. Artistisch ist auch manche Leistung des Russian Circus on Ice: Er erzählt die Geschichte der Schneekönigin auf Kufen und spricht damit am 7. Januar um 19 Uhr ganze Großfamilien an.

Zwischendurch stehen gleich zwei Shows von US-Comedian Bill Burr auf dem Programm, den die New York Times als „eine der lustigsten und markantesten Stimmen des Landes“ bezeichnete: Nachdem der Termin am 6. Januar um 20 Uhr innerhalb weniger Tage ausverkauft war, bietet der Veranstalter im Capitol nun eine Zusatzshow am gleichen Datum um 15:30 Uhr an.

Weiter geht es Schlag auf Schlag, mit fünf Terminen in einer Woche. Die Nacht der Musicals lockt am 13. Januar um 19 Uhr Löwen, Vampire und Phantome, Rocky und Elisabeth auf die Bühne. Leichtfüßig und lebensfroh erobern nur einen Tag später die Stepptanzprofis der Dance Masters – Best of Irish Dance das Capitol (14. Januar um 18:30 Uhr). Auf die Spitze treibt es das legendäre klassische Ballett „Schwanensee“ aus Moskau am 19. Januar um 16 und um 19:30 Uhr.

Mit Spannung erwarten nicht nur die Stammgäste das Neujahrskonzert der Classic Lounge: Das neu zusammengesetzte Capitol Symphonie Orchester stellt sich am 20. Januar ab 17 Uhr mit den größten Klassik-Hits des Operetten-Superstars Jacques Offenbach vor. Ein ganz anderer Klassiker schaut am 27. Januar im Capitol vorbei: „Pinocchio – Das Musical“ erzählt Groß und Klein ab 15 Uhr von der spannenden Reise des hölzernen Bengels in Richtung Menschlichkeit.

Am 2. Februar erobern dann zwei schräge Vögel das Capitol: Im Doppelpack präsentieren Mundstuhl – für die Süddeutsche „die AC/DC der Comedy“ - ihr brandneues, zehntes Bühnenprogramm „Flamongos“. Pointenreich geht es auch am 9. Februar ab 20 Uhr zu, wenn die Kabarettistin Martina Schwarzmann mit den Tücken des Alltags kämpft. „You drive me crazy“, antwortet darauf einen Tag später Shakin‘ Stevens: Einer der erfolgreichsten 80er-Jahre-Interpreten ist nach langer Pause zurück und möchte seinen Fans am 10. Februar ab 20 Uhr beweisen, dass er zu „Marie Marie“, „This Ole House“ und „Oh Julie“ noch die Hüften schwingen kann.

Überlebenswillen beweist auch die Titelfigur in „Mutter Courage und ihre Kinder“, einem Brecht-Stück aus der Reihe Theateressenz Offenbach, am 11. Februar ab 19:30 Uhr. Wer dann langsam keine Lust mehr auf Kälte hat, ist beim karibischen Tanz-Musical „Havana Nights“ richtig aufgehoben: Heißblütige, lebensfrohe Kuba-Atmosphäre und choreografische Besonderheiten prägen am 17. Februar ab 19 Uhr den Abend im Capitol.      

Stadthalle:
Ein „Feuerwerk der guten Laune“ eröffnet das neue Jahr in der Offenbacher Stadthalle am 19. Januar ab 19:30 Uhr. Freunde der fünften Jahreszeit sind gut beraten, sich jetzt schon den 1. März 2019 vorzumerken: Dann steigt ab 20 Uhr der legendäre Freitagsfasching, dieses Mal mit Culture Beat („Mr. Vain“), Duo Ohrenschmaus und Evren Gezer in der Offenbacher Stadthalle. Runter mit den Alltagsmasken: Das gilt auch für die russische Stand-Up-Comedy (25.01. ab 19:30 Uhr), die sich mit aufrichtigem Humor direkt an die Zuschauer wendet und damit in den TV-Ratings des Landes alle Rekorde schlägt.

Richtig laut wird es Anfang Februar im „Home of Rock’n’Roll“: Mit den Architects kommt am 03.02. ab 20 Uhr die „britische Metalcore-Invasion“ in die Waldstraße – vehement, brilliant und progressiv, kündigt der Veranstalter an. Slash, der legendäre Gitarrist von Guns N‘Roses, greift dann am 7. Februar ab 20 Uhr in die Saiten. Unterstützt wird der Grammy-Preisträger, der schon mehr als 100 Millionen Tonträger verkaufte, von Myles Kennedy & The Conspirators. Ebenfalls seit Jahrzehnten im Geschäft ist das Quintett Good Charlotte: Ihre Welttournee zur Vorstellung des neuen Albums führt die Pop-Punk-Giganten am 9. Februar um 20 Uhr auch nach Offenbach.

Mitten zwischen die - garantiert nicht vorhandenen! - Stühle stellt sich am 8. Februar der Satiriker und Moderator Jan Böhmermann: Sein Auftritt mit dem Rundfunk Tanzorchester Ehrenfeld unter dem Motto „Ehrenfeld ist überall“ (Veranstalter ist die Heavy German Shit GmbH & Co. KG…) wird bestimmt auf seine Art heftig werden.

„Pray for the Wicked“ empfiehlt da vorsorglich Panic! At the Disco – und dass die Band mit diesem Album (inkl. der Hit-Single „High Hopes“) so richtig durchstartet, zeigt sich schon daran, dass ihr Auftritt in der Stadthalle am 14. März seit Monaten ausverkauft ist. Ebenfalls als Chartstürmer darf sich Bosse bezeichnen: Mit seinem aktuellen Album „Alles ist jetzt“ setzte sich der Songwriter Anfang Oktober 2018 kurzfristig ganz an die Spitze, und am 15. März präsentiert er nun seine neuen und alten Hits in der Offenbacher Stadthalle.

Für wen nun wider Erwarten keine Veranstaltung dabei war: Im Frühjahr geht es gehaltvoll weiter. Einfach mal reinschauen unter www.capitol-online.de und www.stadthalle-offenbach.de – denn wie Bosse singt: „Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht.“

Tickets für die Veranstaltungen gibt es im OF InfoCenter, Salzgässchen 1 in Offenbach, Telefon (069) 84 00 04-170, sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Geschäftsfeld Veranstaltungen der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe

Mit ihrem Geschäftsfeld Veranstaltungen bereichert die Stadtwerke-Gruppe das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Offenbach. Dazu gehören das Capitol Theater, die Stadthalle Offenbach, das Sparda-Bank-Hessen-Stadion mit der Stadiongesellschaft Bieberer Berg mbH Offenbach (SBB) als Betreiberin sowie die SFO Sport- und Freizeit GmbH Offenbach. Ob Konzerte oder Theater, Kongresse oder Tagungen, private Events oder Fußballfeeling: Die so individuellen wie außergewöhnlichen Locations bieten für jeden Anlass den passenden Rahmen. http://veranstaltungen.soh-of.de  

Capitol

Historisches Ambiente und einzigartiges Flair: Das Capitol Theater in Offenbach garantiert ein besonderes Erlebnis. Seine zentrale Lage im Rhein-Main-Gebiet und ein vielseitig nutzbares Raumkonzept locken die Global Player der Wirtschaft ebenso an wie Weltstars aus Rock & Pop. Die Capitol Theater GmbH, eine Tochter der GBO Gemeinnützigen Baugesellschaft mbH Offenbach, betreibt seit 2002 das denkmalgeschützte Veranstaltungshaus. In der ehemaligen Synagoge mit ihrem markanten Kuppelbau finden bis zu 1.800 Besucher Platz. www.capitol-online.de  

Stadthalle Offenbach
                          
Die Stadthalle Offenbach, 1966 als Multifunktionshalle errichtet, zählt zu den größten Veranstaltungshäusern im Rhein-Main-Gebiet. Ihre Flexibilität und technische Ausstattung ermöglichen nicht nur Konzerte jeglicher Art, sondern ein großes Spektrum an Veranstaltungen wie Kabarett und Kongresse, Betriebsversammlungen und Messen, Sportevents und internationale Shows. Betreiberin der Stadthalle ist die Capitol Theater GmbH. www.stadthalle-offenbach.de

Pressekontakt

Stadtwerke Offenbach Holding GmbH
Regina Preis
Leiterin Unternehmenskommunikation
Senefelderstraße 162
63069 Offenbach am Main
Telefon: 069-84 00 04 110
E-Mail: regina.preissoh-ofde   

Bildinformation:

Mundstuhl (copyright: Manuel Dom Fotografie Hanau) und Shakin‘ Stevens (copyright: HEC limited) für Capitol

Slash/SMKC (copyright: Gene Kirkland) und Jan Böhmermann (copyright: Heavy German Shit GmbH) für Stadthalle

Bandfoto Mundstuhl
Mundstuhl © Manuel Dorn Fotografie Hanau - manueldorn.de
Foto von Shakin‘ Stevens
Shakin‘ Stevens © HEC Limited
Bandfoto Slash/SMKC
Bandfoto Slash/SMKC © Gene Kirkland
Jan Böhmermann im Hintergrund ein Orchester
Jan Böhmermann © Heavy German Shit GmbH