Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 23. Juli 2019 - Über die anhaltende Unterstützung der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe freut sich der Fechtclub Offenbach von 1863 e.V.: Bis Mitte 2022 erhält der Traditionsverein von der SOH  jährlich 10.000 Euro an Sponsorengeldern.

Einen entsprechenden Dreijahres-Vertrag haben SOH-Geschäftsführer Peter Walther und die neue FCO-Präsidentin Gudrun Bayer jetzt unterzeichnet. Als einer der beiden Hauptsponsoren des Fechtclubs sei die SOH „einer unserer wichtigsten und treuesten Partner“, betonte  Gudrun Bayer. Ohne deren jährliche Unterstützung, auf die der Fechtclub bereits seit 2006 aufbaut, gäbe es die aktuellen Spitzensportler wie den amtierenden Deutschen Meister Nikolaus Bodóczi nicht.

Neben den sportlichen Erfolgen beeindruckt SOH-Geschäftsführer Peter Walther vor allem die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins, der seine Angebote auch aktiv an den Schulen in Offenbach vorstellt: „Damit fördert der Fechtclub von Anfang an die Integration in unserer internationalen Stadt.“ In den Sommerferien bietet der FCO zudem kostenlose Schnupperkurse für Anfänger an.

Bildunterschrift: SOH-Geschäftsführer Peter Walther (Mitte), FCO-Präsidentin Gudrun Bayer und ihr Amtsvorgänger Dr. Eberhard Theobald mit dem neuen Sponsorenvertrag.  (Copyright:SOH/georg-foto.de)

Pressekontakt

Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe
Regina Preis, Leiterin der Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 – 84 0004 110, E-Mail: regina.preissoh-ofde

Gruppenbild
© SOH/georg-foto.de