Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 30. Juni 2020 - Mit Abstand und im kleinen Kreis begingen die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie der Vorstand den 18. Geburtstag des Freiwilligenzentrums. „Gerne hätten wir groß gefeiert, doch das müssen wir auf das kommende Jahr verschieben“, führte Geschäftsführerin Sigrid Jacob aus. Anlässe gibt es genug: Neben der Volljährigkeit hat sich das Freiwilligenzentrum in der Domstraße 81 räumlich vergrößert, die Anzahl der eigenen Projekte ist gestiegen ebenso wie die Zahl der Ehrenamtlichen in den Projekten. Allein bei den Integrationslotsen engagieren sich 40 Freiwillige. Vorsitzender Horst Thon blickte auf die Anfänge des Freiwilligenzentrums zurück und bilanziert: „Wir sind inzwischen eine feste Größe in der Stadt, damit war zu Beginn nicht zu rechnen.“ So enthält die Datenbank fast 800 Freiwillige sowie 240 Angebote für Engagierte von über 110 Partnerorganisationen. Jährlich werden über 600 Anfragen und Beratungen bearbeitet, den monatlichen Newsletter beziehen fast 1000 Personen. Mehr unter www.fzof.de

Bildinformation: 

Das Haupt- und ehrenamtliche Team im Hof des Freiwilligenzentrums anlässlich des 18. Geburtstags. Foto: FzOF, Verwendung nur im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung

Pressekontakt:

Freiwilligenzentrum Offenbach, Sigrid Jacob, 069 82367039, infofzofde

Gruppenbild
© FzOF