Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 5. November 2019 – Auf dem Jahresempfang des Katastrophenschutzes im Restaurant „Heimathafen“ wurden sieben ehrenamtlichen Helfer für ihren Einsatz durch Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke und den Chef der Offenbacher Berufsfeuerwehr, Uwe Sauer, geehrt.

In diesem Jahr wurden folgenden Personen eine Medaille verliehen:

Bronzemedaille für 10 Jahre im Katastrophenschutz:

  • Dennis Nagel vom Deutschen Roten Kreuz.
  • Melanie Franzreb von der Freiwilligen Feuerwehr Rumpenheim
  • Lars Kliegel vom Technischen Hilfswerk

Silbermedaille für 25 Jahre im Katastrophenschutz:

  • Mirko Jechimer von der Freiliigen Feuerwehr Rumpenheim
  • Markus Röder von der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim
  • Holger Sachtleber von der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim

Goldmedaille für 40 Jahre im Katastrophenschutz:

  • Harald Stache von der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim

Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke bedankte sich bei seiner Rede bei den Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit und den ehrenamtlichen Einsatz im Katastrophenschutz.

„Sie machen Offenbach für alle Bewohnerinnen und Bewohner sicherer. Sich so lange für eine gute Sache einzusetzen, das ist nicht selbstverständlich. Ihr Einsatz erfordert neben der Zeit auch Kraft, Ausdauer und Verlässlichkeit. Und manchmal kostet es auch Nerven. Ihr Ehrenamt hat zudem auch Auswirkungen auf Ihr Arbeits- und Berufsleben und damit nicht nur auf Sie selbst, sondern auch auf Ihre Familien, Ihre Kollegen und Ihre Vorgesetzten. Mein Dank gilt daher auch den Menschen in Ihrem Umfeld, die Verständnis für Ihr Engagement haben und es mittragen, und es damit möglich machen“.

Eine besondere Ehrung erhielten Stephan Danisch von der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim und Michael Zier vom Technischen Hilfswerk. Seit vielen Jahren dokumentieren sie die Einsätze der Hilfskräfte mit Fotos und Videoaufnahmen. Symbolisch wurde den beiden dafür die „Goldene Kamera“ von der Offenbacher Feuerwehr überreicht.

Zu guter Letzt wurde noch Heike Speer-Klein offiziell von der Kameradschaft verabschiedet. Sie organisierte die vielen Jahresempfänge und wechselt nun vom Sachgebiet Bevölkerungsschutz – Untere Katastrophenschutzbehörde in das Hauptamt der Stadtverwaltung Offenbach.

Als kleines Rahmenprogram berichtet OPG-Geschäftsführerin Daniela Matha über die Entwicklung des Offenbacher Hafenviertels. Anhand von Bildern wurde deutlich, wie sich das Gelände und somit auch das Stadtbild in den letzten Jahren positiv und zukunftsweisend verändert hat. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten sich die Teilnehmer des Katastrophenschutzes dann gemeinsam über vergangene Erlebnisse austauschen.

Bildinformation:

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: 

Michael Eiblmeier (stellvertretender Amtsleiter Berufsfeuerwehr), Michael Zier (THW), Daniela Matha (OPG), Mirko Jechimer (FF, Silber), Uwe Sauer (Amtsleiter Berufsfeuerwehr), Melanie Franzreb (FF, Bronze), Heike Speer-Klein (Verwaltung), Dennis Nagel (DRK, Bronze), Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, Harald Stache (FF, Gold), Lars Kliegel (THW, Bronze) und Holger Sachtleber (FF, Silber).

Foto: Stadt Offenbach / georg-foto.de

Jahresempfang Katastrophenschutz
Jahresempfang Katastrophenschutz © Stadt Offenbach / georg-foto.de