Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 7. November 2019 – In ihrem Vortrag am Freitag, 15. November 2019, um 15 Uhr widmet sich Dr. Rosemarie Killius dem im Kriegsjahr 1941 entstandenen Sportlerdrama „Reitet für Deutschland“. Regisseur Arthur Maria Rabenalt schildert darin den sportlichen Wettkampf und Aufstieg von Rittmeister von Brenken seit 1918. Mit einem Einspielergebnis von 5 Millionen Reichsmark zählte „Reitet für Deutschland“ zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen der NS-Zeit, 1945 wurde das nationalistische, pathetische Epos, das alle nazistischen Vorurteile über die Weimarer Republik und antisemitischen Untertöne kolportierte, verboten. In der jungen Bundesrepublik wurde es in geschnittener Fassung wieder freigegeben.

Der Eintritt kostet 5 Euro, keine Anmeldung erforderlich.