Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 6. November 2019 – Knapp 200 Läuferinnen und Läufer starteten beim 48. Offenbacher Behörden- und Volkswaldlauf am vergangenen Sonntag. Pünktlich zum Start des Hauptlaufes um 10 Uhr hörte der Nieselregen auf.

Einige Teilnehmer meisterten nur die eine drei Kilometer lange Runde, darunter auch die elf Walkerinnen und Walker, die sowohl mit also auch ohne Stöcke unterwegs waren. Die meisten liefen die maximale bei diesem Waldlauf angebotene Strecke von zwei Runden und damit insgesamt sechs Kilometer.

Den Pokal für die teilnahmestärkste Gruppe erhielt die Albert-Schweitzer-Schule, die mit einem großen Abstand gewann. Einige begleitende Elternteile waren von der positiven Stimmung vor Ort sowie der Walkingvariante so angetan, dass sie im kommenden Jahr ebenfalls mitmachen wollen.

Bei dem Lauf starteten Schüler und Lehrer zusammen. Die prominenteste Teilnehmerin war Julia Ertmer, Ironman Hawaii Siegerin 2018 ihrer Altersklasse. Damit ist sie nicht die einzige Offenbacherin, die beim Behördenwaldlauf und in Hawaii mitmischt. Erfolgreiche Teilnehmerin in diesem Jahr in Hawaii war auch Ingrid Erk, sie ist als Mitglied im Skiclub eine der Hauptakteure des Offenbacher Volks- und Behördenwaldlaufs. Dieser wird mit den ehrenamtlichen Helfern des Skiclubs und der LG Offenbach sowie mit der Unterstützung des Amts für Kultur- und Sportmanagement organisiert und durchgeführt.

Alle Beteiligten bedanken sich für die - teilweise Jahrzehnte lange - Treue einiger Läufer und freuen sich darauf, weitere Neueinsteiger bei diesem idyllischen Herbstwaldlauf in Offenbach im nächsten Jahr begrüßen zu können. Der Termin steht auch schon fest: Es ist der 15. November 2020.

Ergebnisse und weitere Informationen: www.behoerdenwaldlauf.de