Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 24. November 2021 – Der Begriff Nachhaltigkeit kann verwirrend sein, was bedeutet das genau? Alle Lebensbereiche können mit Nachhaltigkeit gefüllt werden: Es gibt viele kleine Stellschrauben um Ressourcen zu sparen, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und die zukünftige Welt lebenswert zu gestalten.

Welche Stellschrauben es geben kann, haben über 20 Seniorinnen und Senioren beim Seniorennachmittag am Mittwoch, 17. November, in der Gemeinde St. Josef erfahren. Sie bekamen von Sigrid Isser, einer engagierten Klimapatin in Offenbach, verschiedene Tipps, wie Umwelt- und Klimaschutz im Alltag funktionieren kann und wie das Einkaufen und das Putzen nachhaltiger wird. Ferner haben sie erfahren, dass mit den Klimapatinnen und Klimapaten eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger besteht, die sich schon seit Jahren zum Ziel setzt, nachhaltig zu leben und für diese Themen über Öffentlichkeitsarbeit ehrenamtlich in Offenbach einzustehen.

Heike Hollerbach, Amtsleiterin vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz erläutert:“ Die Klimapaten wurden 2014 bei einer Klimakonferenz gegründet. Alle Interessierten können mitmachen. Die Klimapaten haben bereits regelmäßig bei der Offenbacher Woche und auch bei der Weihnachtsverlosung auf dem Weihnachtsmarkt mitgeholfen. Das ganze Jahr können Aktivitäten entfaltet werden, jede und jeder in seinem Bereich. Dieses Mal wurde der Seniorennachmittag organisiert.“

Wer Interesse hat dabei zu sein und die Klimapatinnen und Klimapaten zu unterstützen, erhält weitere Informationen unter https://www.offenbach.de/leben-in-of/umwelt-klima/klima/massnahmen/beitrag-zum-klimaschutz/klimapaten/klimapaten.php

Bildinformation:

Blick auf die Ergebnisse des Nachmittags. Foto: Stadt Offenbach

 

Auf eine gelbe Tischdecke sind Ergebnisse geschrieben. Gläser sind hinten.
© Stadt Offenbach