Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach, 30. Oktober 2019 – Am Dienstag, 5. November 2019 um 19.30 Uhr halten Hanne Münster-Voswinkel und Annegret Biermann im Kleinen Kultursalon der Volkshochschule einen Vortrag zur Kunstbetrachtung in Verbindung mit Meteorologie.
In „Das Wetter und die Kunst“ bieten sie dem Publikum ein mitreißendes Potpourri von Bildern über das Wetter und darüber, wie weltberühmte Maler den Himmel betrachtet und Wetterphänomene künstlerisch umgesetzt haben. Vorgestellt werden Werke von Caspar David Friedrich, Claude Monet, Vincent van Gogh und Berte Morisot.
Aus meteorologischer Sicht wird dann über die vielfältigen Erscheinungsformen des Wetters gesprochen und erläutert, wie Nebel, Regen, Wind, Sonnenschein und Wolken entstehen.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, Abendkasse: 7,00 EUR.
Der Kleine Kultursalon findet in der Volkshochschule Offenbach, Berliner Str. 77, im Saal, 1. Obergeschoss statt.

Wer das Thema „Wetter und Kunst“ vertiefen möchte, hat dazu beim Kursangebot der beiden Referentinnen die Möglichkeit: „Malerei und Wetter im Dialog“. Dabei werden an fünf Abenden ab 13. November 2019 mittwochs um 18.00 bis 20.00 Uhr die vielseitigen Facetten des Wetters im Dialog von Kunst und Meteorologie erläutert.
Für den Kurs mit der Nummer N6233 ist eine verbindliche Anmeldung bei der vhs Offenbach unter Tel. 069 / 8065-3141, vhsoffenbachde oder www.vhs-offenbach.de erforderlich. Das Entgelt beträgt 55,00 EUR (ermäßigt 44,00 EUR).
Kurstermine: 13.11., 27.11., 11.12.2019, 15.01., 29.01.2020.

Für Rückfragen steht vhs-Programmbereichsleiterin Birgit Grün unter Tel. 069 / 80 65-3135 zur Verfügung.