Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 15. September 2020 – Lang wurde sie vermisst, dann war es Anfang Juli endlich wieder Zeit für Kultur in Offenbach. Im Juli und August wurde der Hof der Parkside Studios zum Festivalgelände, wo jede Woche von Donnerstag bis Samstag klassischen und rockige Konzerte, sommerliche Kinoabende und Live-Vertonungen geboten wurden. Frank Hamburger, Initiator und Betreiber der Parkside Studios, die Veranstalter sowie das Kulturmanagement der Stadt, der filmklubb Offenbach, die Rebell(i)sche Studiobühne, der Lederpalast und die afip zeigen sich begeistert über den Verlauf des Festivals, weshalb sich Frank Hamburger eine Wiederholung im kommenden Jahr vorstellen kann.

„Das Festival wurde in sehr kurzer Zeit auf die Beine gestellt und hat gezeigt, dass Offenbach auch in schwierigen Zeiten zusammenhält und Kultur ermöglicht, ohne dass die Sicherheit darunter zu leiden hat“, resümiert Oberbürgermeister und Kulturdezernent Dr. Felix Schwenke. Sogar der Wettergott hatte ein Einsehen, sodass alle Veranstaltungen ohne Einschränkungen stattfinden konnten. Lediglich zwei Termine mussten aus gesundheitlichen Gründen der Musiker abgesagt werden.

Auch laut des Kulturmanagements der Stadt, das die Bühne und technische Ausrüstung für die zwei Monate bereitgestellt hatte, und selber Veranstalter von drei Kulturhighlights war, war das Festivals erfolgreich, was nicht zuletzt an der großen Bandbreite der verschiedenen Veranstaltungen lag. Klassische Konzerte mit Musikerinnen und Musikern aus dem Capitol Symphonie Orchester, oder der Auftritt des isenburg Quartetts lockten zahlreiche Gäste auf das Gelände, ebenso der Auftritt des Duos The OhOhOhs!.

Für filmische Highlights sorgte der Lederpalast, der eine ganze Reihe von Kinoabenden organisierte. Auch der filmklubb durfte nicht fehlen und zeigte neben wunderbaren Filmen auch Live-Vertonungen. Mehrmals gerockt hat die Rebell(i)sche Studiobühne, die eine Vielzahl von Musikerinnen und Musikern nach Offenbach einlud und bei deren Veranstaltungen auch ein kurzer Wolkenbruch die gute Stimmung nicht trüben konnte.

Den fulminanten Abschluss bildete die afip mit einem Auftritt des sudden orchestras, der Presse und Gäste gleichermaßen begeisterte. Pünktlich zum Herbstanfang ist das Festival nach acht Wochen zu Ende gegangen. Einige Impressionen des Festivals sind unter www.offenbach.de/parkside-im-hof zu finden.

Bildinformation: Auftritt des isenburg Quartetts auf dem Parkside im Hof-Festival. Bildrechte: Stadt Offenbach / Kulturmanagement