Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 15. September 2021 – Das Budget, das die Stadt Offenbach im Rahmen des Corona-Konjunktur-Pakets für die Aktionsgutscheine „Offenbachs großes Herz“ bereitgestellt hat, ist aufgebraucht. Somit ist die Aktion, die bereits Anfang Juni begann, nun beendet und es können keine Kassenbons mehr gegen Aktionsgutscheine eingetauscht werden. Der Pop-Up-Store im KOMM-Center ist ab sofort geschlossen.

 „Die Aktion war als direkte Hilfe zum Neustart nach den Lockdowns gedacht. Für die Sonderaktion haben wir als Stadt 1,1 Millionen Euro bereitgestellt. Dass diese Summe jetzt vollständig ausgegeben wurde, zeigt, wie gut die Bürgerinnen und Bürger die Aktion angenommen haben und damit den Offenbacher Handel und Gastronomie unterstützt haben. Das war das vorrangige Ziel der Aktion, sagt Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke.

Wer in den teilnehmenden Offenbacher Geschäften eingekauft hatte, konnte seit dem 5. Dezember 2020 seine Kassenzettel ab einem Wert von jeweils 10 Euro aufbewahren und diese seit 7. Juni 2021 in Aktionsgutscheine umzutauschen. Umgesetzt wurde die Aktion von der OSG Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft mbH.

Kundinnen und Kunden können ihre Aktionsgutscheine nun noch bis 30. September für Einkäufe bei teilnehmenden Einzelhändlern von „Offenbachs großes Herz“ nutzen. Danach sind die Aktionsgutscheine nicht mehr gültig und werden nicht mehr angenommen. Alle teilnehmenden Läden und Restaurants, sind auf der Seite www.offenbach.de/grossesherz aufgelistet.

 

Bildinformation:

Foto 1: Maria Efthymiadis von der OSG überreichte Gina Babić den letzten Gutschein.

Foto 2: Gina Babić war Wiederholungstäterin und das lohnte sich, sie sicherte sich Gutscheine in Höhe von 360 Euro und war heute die letzte Kundin im Pop-Up Store im KOMM. Fotos: Stadt Offenbach

 

Die Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft (OSG)

Organisiert wird die Gutschein-Sonderaktion von der Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft mbH (OSG). Die OSG verantwortet als Beteiligungsgesellschaft der Stadt Offenbach am Main und der Stadtwerke Offenbach Holding im Auftrag der Stadt wesentliche Marketingaufgaben. Sie betreibt das gemeinsame Internetportal von Stadt, SOH und Energieversorgung Offenbach, veranstaltet die beiden großen Stadtfeste, Mainuferfest und Lichterfest, und organsiert das Besuchermanagement im Wetterpark Offenbach. Mit dem OF-InfoCenter (Salzgäßchen 1) unterhält die OSG außerdem die zentrale Vorverkaufsstelle in Offenbach für Eintrittskarten lokaler, regionaler und bundesweiter Veranstaltungen. Die gemeinsame nebenamtliche Geschäftsführung wird von Regina Preis (Leiterin der Stadtwerke Offenbach Unternehmenskommunikation) und Fabian El Cheikh (Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit) ausgeübt. Diese partnerschaftliche Zusammenarbeit stärkt den Anspruch der OSG, als Scharniergesellschaft zwischen Stadt und SOH wesentliche Aufgaben zu bündeln und Projekte des Stadtmarketings für den Stadtkonzern gemeinsam zu steuern.

 

Maria Efthymiadis von der OSG überreichte Gina Babić den Gutschein.
© Stadt Offenbach
Gina Babić zeigt ihren Gutschein.
© Stadt Offenbach