Sprungmarken
Suche
Suche

Gruppenfoto vor der Basilika Sacré-Coeur in Paris
Andre Veit, die Stadtverordneten Kim-Sarah Speer und Dominik Imeraj vor der Basilika Sacré-Coeur in Paris. © privat

28 Mitgliedstaaten, 4,38 Millionen Quadratkilometer und über 500 Millionen Einwohner: Das ist die Europäische Union (EU). Im Europäischen Partnerstädtering wiederum organisiert sind unter anderem das österreichische Mödling, das italienische Velletri, Esch-zur-Alzette aus Luxemburg und Offenbach. Auf Einladung des Jugendrats der Stadt Puteaux trafen sich Jugendliche aus den Partnerstädten vom 12. bis 14. April 2019 in der französischen Partnerstadt.  Aus Offenbach nahmen Andre Veit, die Stadtverordneten Kim-Sarah Speer und Dominik Imeraj an dem Treffen teil.

Nachdem sich die jungen Delegationen am Freitagabend kennengelernt hatten, eröffneten Constance Le Grip (LR/EVP, Europaabgeordnete a.D.) und Philippe Juvin (LR/EVP, Europaabgeordneter) am Samstag das Jugendforum. Das anschließende Eröffnungsreferat des lokalen Jugendrats der Stadt Puteaux spannte einen inhaltlichen Bogen von der Europäischen Union im Allgemeinen, technischen Fortschritt am Beispiel (der europäischen Raumfahrtsaktivitäten der ESA), wirtschaftliche Kooperationen (am Beispiel Airbus), über das Erasmus-Studium bis hin zu der Europawahl am 26. Mai 2019. Beim Abschlussplenum lobte Dominik Imeraj vor allem die familiäre Atmosphäre in der jungen Gruppe: „Wenn wir auf der Basis von Städtepartnerschaften Freundschaften schließen, trägt das zu hundert Prozent dem Friedensgedanken der Europäischen Union bei.“

Anschließend besuchten alle Teilnehmer gemeinsam Paris. Zuerst das Künstlerviertel Montmartre und die auf dem Hügel liegende Basilika Sacré-Coeur, später besuchte die Gruppe auch die Kathedrale Notre Dame. Neben Gesprächen über Sehenswürdigkeiten wurde auch über aktuelle politische Themen gesprochen, wie beispielweise auch die Auswirkungen der Gelbwesten-Proteste, die sich z.B. anhand von geschlossenen Metro-Stationen festmachen ließen.

„Wir wollen uns unbedingt weiter austauschen und diskutieren über die Einrichtung eines gemeinsamen Jugendrates der Partnerstädte“, so Imeraj nach seiner Rückkehr.

Für ihn und seine Mitreisenden ist Europa nochmal ein kleines Stück näher aneinandergerückt. Klar, dass sie sich jetzt für den europäischen Gedanken stark machen und insbesondere Gleichaltrige zum Mitmachen bewegen wollen. Anlässlich der bevorstehenden Europawahl haben sie einen Europawahlaufruf gedreht (siehe unten).

Video zur Europawahl © privat

23. Mai 2019