Sprungmarken
Suche
Suche

Rund 22.000 Einwohner, darunter etwa 4000 Studenten der größten Technischen Hochschule Österreichs, beleben das zu Niederösterreich gehörende Mödling. Es liegt im Erholungsgebiet Wienerwald, 16 Kilometer südlich der Donaumetropole.

Tourismus und Weinbau nehmen in seiner Wirtschaft den dominierenden Platz ein. Gern wird daran erinnert, dass die mittelalterliche Burg den Minnesänger Walter von der Vogelweide zu Gast hatte. Als Ruine zeugt sie noch heute von der vorhabsburgischen Zeit der Babenberger. Beide Herrschergeschlechter nutzten den Wienerwald durch Jahrhunderte als Jagdrevier.

Mödling unterhält ein Symphonieorchester, ein Stadttheater und ein Stadtmuseum. Eine musikalische Tradition ist an die international angesehenen „Sängerknaben vom Wienerwald“ geknüpft und an Komponisten wie Franz Schubert, Richard Wagner, Johann Strauß und Hugo Wolf. Ludwig van Beethoven komponierte hier seine „Mödlinger Tänze“. In Mödling hielten sich die Dichter Grillparzer, Nestroy und Raimund auf. Aus der bildenden Kunst sind die Maler Ferdinand Waldmüller und Rudolf von Alt zu nennen.

Die Heurigenlokale, in denen diese Prominenz einkehrte, bewirten noch immer mit Mödlinger Wein, Gemütlichkeit und Wienerwald-Stimmung.