Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

„A poetry ambassador“ - Ein Abend mit Safiye Can und ihren Gedichten

Veranstaltungsinformationen

Als „poetry ambassador“ hat die Arizona Daily Sun Safiye Can, die junge Dichterin aus Offenbach, sehr treffend bezeichnet. Ihre Gedichte haben eine ganz eigene Prägung und sind zuweilen sprachlich schmetterlingsleicht, haben aber immer eine starke Botschaft, die berührt und oftmals mitten ins Herz trifft. Und die lange nachwirkt, weil es unter anderem um die Rechte von Frauen, Femizide oder Diskriminierung generell geht und die sich klar gegen jede Form von Rassismus wendet.

Zu hören sind Gedichte aus den Bänden „Kinder der verlorenen Gesellschaft“, „Rose und Nachtigall“ und dem brandneuen „Poesie und Pandemie“. Flankiert wird der Abend durch eine Ausstellung mit Wortcollagen in „Konkreter/Visueller Poesie“, die einmal mehr Safiye Cans Vielseitigkeit zeigen, die zum Betrachten und sich inspirieren lassen einladen.

Safiye Can, geboren als Kind tscherkessischer Eltern in Offenbach am Main, studierte Philosophie, Psychoanalyse und Rechtswissenschaft in Frankfurt. Sie ist Lyrikerin, Autorin, Dichterin der konkreten und visuellen Poesie, bildende Künstlerin sowie Herausgeberin und literarische Übersetzerin. Alle Lyrikbände der Autorin wurden kurz nach der Publikation zu Bestsellern. Safiye Can leitet erfolgreich Schreibwerkstätten an Schulen und anderen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche im In- und Ausland, und sie ist Gründerin der Schreibwerkstatt Dichter-Club. Can ist Kuratorin der Zwischenraum-Bibliothek der Heinrich-Böll-Stiftung, wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet und ist ehrenamtliche Mitarbeiterin bei Amnesty International. Darüber hinaus setzt sie sich stark für Tierrechte ein. Ihre Gedichte wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Can lebt in Offenbach am Main.

Barrierefreiheit: Die Stadtkirche ist über drei Eingangsstufen zugänglich. Das Foto zeigt ein Schwarz-Weiß-Bild von Safiye Can während einer lesung, Foto von Frank Becker.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise