Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Auszubildende von GKN gestalten eine Hüpfschnecke für die Kita-Kinder.
© SOH
Bereits das zweite Jahr hat die GBM Gebäudemanagement GmbH Offenbach aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Firma GKN Driveline Deutschland GmbH, Standort Offenbach (ehemals Löbro) die Durchführung eines sozialen Tages ermöglicht. Zu diesem Zweck stellte die GBM eine der von ihr betreuten, städtischen Liegenschaften samt fachlicher Beratung für den Projekttag zur Verfügung.

Bei sonnigem Herbstwetter traten die acht Auszubildenden, Ausbilder und Ausbildungsleitung der Firma GKN an, um die GBM-Spielplatzkontrolle bei ihrer Arbeit an der Kindertagesstätte 8 im Lauterborn zu unterstützen. Hier mussten vorhandene Spielgeräte repariert, neue montiert und aufgebaut werden. Außerdem sollten auf den Bodenflächen hinter der Kita eine Hüpfschnecke und ein Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel aufgemalt werden.

GBM-Spielplatzkontrolleur Günter Meichsner stand den Auszubildenden des 2. und 4. Ausbildungsjahres bei diesen Arbeiten mit Rat und Tat zur Seite und war vom Engagement der GKN-Schützlinge begeistert: „Die Auszubildenden waren hoch motiviert. Am Ende blieb nach den geplanten Reparaturen und der Montage neuer Spielgeräte noch Zeit, um eine in die Jahre gekommene Rutsche abzuschleifen und ihr einen neuen Anstrich zu verpassen.“
Auszubildender von GKN prüft ein Spielgerät einer Kita.
© SOH
Unter seiner Anleitung hat das Juniorteam bei ihrem Tageseinsatz zwei vorhandene Spielgeräte repariert, zwei von der GBM für diesen Arbeitseinsatz extra gespendete Federwippen montiert und aufgebaut und die zwei Bodenbilder aufgebracht. Die Jugendlichen, die bei der GKN ihre Ausbildung zum Industriekaufmann/-kauffrau, Industriemechaniker, Elektroniker und Zerspanungsmechaniker absolvieren, sollen durch den ehrenamtlichen Einsatz Einblick in andere Arbeitsbereiche erhalten und gemeinsam im Team fachfremde Aufgaben bewältigen. Danijela Boric, Leiterin der Ausbildungsabteilung der GKN äußerte dazu: „Ich freue mich, dass wir von Seiten GKN mit unserem Juniorteam soziale Projekte in Zusammenarbeit mit der GBM leisten dürfen und würde mich freuen, wenn die Kooperation zwischen der GBM und GKN in Zukunft weiterbestehen bleibt und noch viele Aktionen gemeinsam durchgeführt werden können. Sich sozial zu engagieren ist eine wunderbare Erfahrung für alle Beteiligten.“ Am Ende des Tages hat das Juniorteam einiges gelernt und die Aufgabe nicht nur zur Zufriedenheit der GBM gelöst: Die Teamarbeit der Auszubildenden wurde mit strahlenden Kinderaugen und einer dankbaren Leitung der Kindertagesstätte belohnt.