Sprungmarken
Suche
Suche

Zu den Aufgaben der GBM gehören unter anderem die Betreuung von kleineren Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an Schulen und Kitas, Hausmeisterdienste, Gebäudereinigung sowie die Pflege, Unterhaltung und Betreuung von Sportanlagen.
Leibniz-Gymnasium
Die GBM reinigt im Sommer alle Offenbacher Schulen - hier das Leibniz-Gymnasium. © Stadt Offenbach
GBM Hausmeister
Kleine Reparaturen erledigen die Hausmeister direkt vor Ort. © SOH
GBM Winterdienst auf Schulhöfen
Im Winter gilt es, Pausenhöfe und Sportplätze von Eis und Schnee zu befreien. © SOH

Traditionell nutzt die GBM vor allem die Sommerferien, um in den Offenbacher Schulen technische Anlagen zu erneuern, Sanierungsarbeiten zu realisieren oder den Brandschutz zu verbessern. Außerdem steht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Sommerpause auch der jährliche Großputz in den Schulen und Kitas an.

Rund-um-Service der Hausmeister

Erfolgreiches Facility Management braucht auch den Rund-um-Service engagierter Menschen. Daher stellt die GBM für die Pflege der Gebäude und der technischen Einrichtungen insgesamt 60 handwerklich ausgebildete Hausmeister bereit. Sie sorgen für die Sicherheit des Objektes und übernehmen unter anderem Schließ-, Pförtner- und Winterdienste. Kleine Reparaturen erledigen die Hausmeister direkt vor Ort.

Die Aufgaben sind vielfältig: Im Herbst kämpfen die Hausmeister gegen das Laub und befreien Schulhöfe und öffentliche Wege um die Gebäude von den heruntergefallenen Blättern. In der kalten Jahreszeit gilt es, Wege und Zufahrten sowie die Sportplätze von Eis und Schnee zu befreien. Damit die Kinder bei trockenem Wetter an die frische Luft gehen können, werden auch die Pausenhöfe für sie hergerichtet. Die Hausmeister kümmern sich um die Pflege der Grün- und Außenanlagen und versorgen die Gebäude mit Medien, die - wenn die Zeit gekommen ist - auch wieder fachgerecht entsorgt werden. 

Weiterbildungen garantieren die gute Qualifikation der GBM-Angestellten. So erhielten Anfang 2014 elf Hausmeisterinnen und Hausmeister das Zertifikat "Fachkraft für Gebäudetechnik - TÜV". Die Qualifizierungsmaßnahme vermittelte fundierte Fachkenntnisse über das Aufgabengebiet und trägt dazu bei, die berufliche Zukunft der Teilnehmer zu sichern. Hinzu kommt ein Patenschaftsprogramm, das neuen Kolleginnen und Kollegen den Einstieg in den Beruf erleichtert.

Um ein optimales Facility Management zu garantieren, steht außerdem ein computergestütztes Gebäudemanagement (CAFM - Computer Aided Facility Management-System) zur Verfügung, mit dessen Hilfe die umfangreichen Gebäudedaten zentral verwaltet werden. Das ermöglicht es, die Aufgaben rund um die städtischen Liegenschaften genauer und schneller zu steuern und zu kontrollieren.


Aktuelles