Sprungmarken
Suche
Suche

Im Auftrag der Stadt sorgen die Spielplatzkontrolleure der GBM Gebäudemanagement GmbH auf Offenbacher Spiel- und Bolzplätzen für Ordnung und Sicherheit.
Spielplatz Mainuferpark mit springendem Kind
© Alex Habermehl
Spielplatz Mainuferpark
© Alex Habermehl
Schiff auf dem Spielplatz Mainuferpark
© Alex Habermehl

Während des gesamten Jahres kontrollieren, warten und reparieren sie die Anlagen und Geräte, um das Spielen, Entdecken, Toben und Lernen für große und kleine Kinder sicher zu machen. „Offenbach ist Vorreiter, was die Spielplatzkontrolle hinsichtlich der Regelmäßigkeit und Genauigkeit der Prüfungen anbelangt“, erklärt Stefan Tischberger, Abteilungsleiter Bau und Technik der GBM.

In kurzen und regelmäßigen Abständen werden mittels Sicht- und Verschleißkontrollen die Spielplätze der Stadt geprüft. Einmal im Jahr macht die GBM auf allen Spielplätzen der Stadt eine Hauptinspektion und checkt den sicherheitstechnischen Zustand der Anlagen.

Das Team der Spielplatzkontrolleure besteht aus Mitarbeitern der GBM, die zusätzlich zu ihren handwerklichen Berufen Fachlehrgänge absolviert haben. Offensichtliche Schäden sowie versteckte Gefahren werden von ihnen gesucht, gefunden und gebannt.

Spezielle Software im Einsatz

Um die 250 Spiel- und Bolzplätze in ihrem Zuständigkeitsbereich besser verwalten zu können, arbeitet die GBM mit der speziellen Software „Punchbyte g-diag Spielplatz“. Sie macht jederzeit nachvollziehbar, welcher Spielplatz und vor allem welches Spielgerät sich in welchem Zustand befindet. Die GBM dokumentiert in der Software exakt jede Kontrolle, den festgestellten Zustand sowie die Mängel und deren Behebung. So lässt sich zeitnah feststellen, wo Mängel gefunden wurden, ob sie behoben wurden und wann das der Fall war. Ein weiterer Vorteil: Die Daten können zeitgleich von mehreren Standorten aus erfasst und gespeichert werden.

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema