Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Stand der OPG auf der Baumesse 2017
© Bernd Georg
Die Entwicklung und Vermarktung des über 16 Hektar großen Baugebiets an der Mühlheimer Stadtgrenze schreitet mit hohem Tempo voran.
Auf der Baumesse stellt das OPG-Team das Baugebiet und insbesondere den zweiten, nordöstlichen Realisierungsabschnitt vor.

Der südliche, neun Hektar große Teil in Richtung Waldrand ist weitgehend bebaut und bezogen. Für den nördlichen, sieben Hektar großen Bauabschnitt in Richtung Bahnlinie wird in Kürze das Baurecht erwartet.

Der Satzungsbeschluss des Bebauungsplans 618B steht nach aktuellem Stand Ende Februar auf der Tagesordnung der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung. So kann die OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH voraussichtlich noch im März mit der Erschließung dieses zweiten und letzten Bauabschnitts beginnen.

Die OPG ist ein Unternehmen im Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe (SOH) und entwickelt und vermarktet das Wohngebiet im Auftrag der Stadt als Grundeigentümerin.

Ebenfalls der nördliche Bauabschnitt wird in zwei Realisierungsabschnitten entwickelt. Die Nachfrage ist nach wie vor groß. Alle Grundstücke des ersten Realisierungsabschnitts sind bereits in kürzester Zeit vermarktet beziehungsweise verbindlich reserviert gewesen. 22 Grundstücke sind an private Bauherren vergeben worden.

Für eine Fläche von rund 8300 Quadratmetern ist in einem Investorenauswahlverfahren ein Bauträger ermittelt worden. Er wird hier 14 Reihenhäuser, zehn Doppelhaushälften und drei Mehrfamilienhäuser errichten. Mit einem weiteren Investor ist die OPG über eine Fläche von rund 5300 Quadratmetern im Gespräch.           

Auf der Baumesse von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Messe Offenbach, Kaiserstraße 108-112, stellt das OPG-Team das Baugebiet allgemein und insbesondere den zweiten, nordöstlichen Realisierungsabschnitt vor. Entsprechend des städtebaulichen Entwurfs wird es auch hier bei einer Mischung unterschiedlicher Wohnformen bleiben, vom freistehenden Einfamilienhaus über das Reihen- und Doppelhaus bis zum Mehrfamilienhaus.  

Interessierte können sich anhand eines Übersichtsplans über die vorläufigen Grundstücksgrößen informieren und sich für die letzten freien Flächen des Neubaugebiets unverbindlich in eine Vormerkliste eintragen. Eine verbindliche Bewerbung um ein konkretes Grundstück wird voraussichtlich erst im Winter 2016/2017 möglich sein. Die Erschließung des zweiten Realisierungsabschnitts ist für das Frühjahr 2017 geplant.    

 
Baumesse Offenbach

Freitag, 22. Januar, bis Sonntag, 24. Januar, jeweils 10 bis 18 Uhr, Messe Offenbach, Kaiserstraße 108-112. Eintritt: fünf Euro (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei)


An den Eichen in Zahlen

Erster Bauabschnitt:  

Ca. 9,1 Hektar (ca. 5,1 Hektar Nettobauland)

Ca. 150 erschlossene Grundstücke

Insgesamt geplant: ca. 220 Wohneinheiten für 440 bis 650 Bewohner

Zweiter Bauabschnitt:

Ca. 7,0 Hektar (ca. 4,3 Hektar Nettobauland)

Ca. 115 erschlossene Grundstücke

Insgesamt geplant: ca. 180 Wohneinheiten für 400 bis 500 Bewohner


Informationen zum Baugebiet:

Internet: www.an-den-eichen-of.de

Kontakt: Maximilian Rautschka (OPG), Telefon 069 / 84 00 04 – 600, maximilian.rautschka@opg-ofde