Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos14°C
Suche
Suche

An den Eichen Wendehammer Moufang-Straße
Der Änne-Salzmann-Platz am Ende der Ottilia-Carolina-Moufang-Straße erhält als Deckschicht eine gebundene Pflasterung auf einem wasserdurchlässigen Betonuntergrund. Von dem Wendeplatz aus wird zwischen dem EVO-Heizkraftwerk (im Hintergrund links) und dem Bolzplatz eine Treppenanlage hinauf zur Ulmenstraße führen. © OPG / Stadtwerke Offenbach
Alle Grundstücke sind vergeben und die meisten davon auch schon bebaut. Der nördliche Bauabschnitt und damit gleichzeitig das gesamte Offenbacher Wohngebiet An den Eichen stehen kurz vor der Vollendung.

Das Stadtwerke-Unternehmen OPG, verantwortlich für die Erschließung, Entwicklung und Vermarktung des Neubauviertels, beginnt jetzt mit letzten Arbeiten an der Infrastruktur, verlängert den Grünzug in Richtung Norden, legt einen Wendeplatz an und schafft einen Treppenaufgang zur Ulmenstraße. Vorgesehen ist, die Arbeiten für den Wendeplatz im Sommer und für die Treppe bis zum Jahresende abgeschlossen zu haben.

Alle Straßen im Nordteil sind bereits fertig ausgebaut, beschildert und beleuchtet. Zwei Sammelstraßen, die das Gebiet erschließen, darunter die Ottilia-Carolina-Moufang-Straße, haben eine asphaltierte Deckschicht erhalten. Die einmündenden Wohnstraßen sind gepflastert und als Verkehrsberuhigte Bereiche ausgewiesen. In diesen „Wohn- und Spielstraßen“ darf nur Schrittgeschwindigkeit gefahren und  - wo vorhanden - auf speziell dafür gekennzeichneten Flächen auch geparkt werden.

Der Änne-Salzmann-Platz am Ende der Moufang-Straße erhält als Deckschicht eine gebundene Pflasterung. Sie ist auf einem wasserdurchlässigen Betonuntergrund verwindungsstabil aufgeklebt, damit hier sowohl der Lieferverkehr zur Andienung des EVO-Heizkraftwerks als auch der Verkehr zur geplanten integrativen Kindertagesstätte wenden kann, ohne Fahr-Schäden am Pflaster zu hinterlassen. Durch die Pflasterung ist ein geordneter Platzbereich mit hoher Aufenthaltsqualität entstanden. Von hier aus wird auch die trapezförmige Treppenanlage erreichbar sein, die zwischen Heizkraftwerk und Bolzplatz zur etwa sechs bis sieben Meter höher gelegenen Ulmenstraße hinauf führen wird.

Treppenanlage soll bis Herbst fertig werden

Mit dem Bau will die OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH noch im Sommer beginnen. Das Bauwerk aus Betonfertigteilen wird mit einem beleuchteten Treppengeländer versehen sein und befindet sich momentan in der Ausschreibung. 

An den Eichen Radweg Mühlheim
Der entlang der Bahn nach Mühlheim verlaufende Fuß- und Radweg wurde für Autos provisorisch gesperrt. Den Schleichverkehr sollen später Poller in Verbindung mit Findlingen fernhalten. © OPG / Stadtwerke Offenbach

Vorgesehen ist, die Treppenanlage bis zum Herbst dieses Jahres fertiggestellt zu bekommen – sofern sich die Beschaffung der erforderlichen Baustoffe nicht pandemiebedingt verzögert. Barrierefrei wird die Treppe nicht sein, eine integrierte Rampe wird jedoch das Schieben von Fahrrädern oder Kinderwagen erleichtern.

Ein Fuß- und Radweg führt bereits in Verlängerung des ersten Kreisels (Am Anger) in nordöstlicher Richtung quer durch das Baugebiet  und verläuft dann parallel zur Bahnlinie durch die Kleingärten nach Mühlheim. Damit Autofahrer die breit angelegte Route entlang der Bahn nicht länger als Schleichweg nutzen können, wurde die Verbindung bereits provisorisch für Autos blockiert. Poller in Verbindung mit  Findlingen sollen sie dauerhaft für den Kraftverkehr sperren.

Grünanlagen werden angelegt

Zu den letzten noch ausstehenden Arbeiten an der Infrastruktur des nördlichen Wohnquartiers zählt auch dessen Begrünung. Der zentrale Grünzug aus dem Südteil des Gebietes wird im Norden zwischen der Straße An den Linden und der Ottilia-Carolina-Moufang-Straße fortgesetzt. In der neuen Grünanlage, durch die ein asphaltierter Fußweg führen wird, werden zwei Spielstationen mit Spielangeboten für verschiedene Altersgruppen angelegt.

Mit den Arbeiten wird in Kürze begonnen. Zuvor muss jedoch erst der Boden aufbereitet und aufgelockert werden. Die Fertigstellung der Grünanlage ist bis Herbst 2021/Frühjahr 2022 geplant. Neben diesem Grünzug wird es an allen Sammel- und Wohnstraßen, wo immer dies möglich ist, straßenbegleitende Grünflächen geben. Die Pflanzungen werden voraussichtlich im Herbst dieses Jahres beginnen.

Auch öffentlicher Parkraum, wie ihn der Bebauungsplan vorsieht, wurde bereits baulich umgesetzt. Bereiche mit öffentlichen und privaten  Stellplätzen sind im Wechsel entlang der Bahn angelegt worden und werden noch entsprechend beschildert.

19. Mai 2021