Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt22°C
Suche
Suche

Kultur möglich machen in schweren Zeiten: Das hat sich die Kulturstiftung der Sparkasse Offenbach in den Zeiten der COVID-Pandemie auf die Fahnen geschrieben. Dazu gehört auch die sogenannte Übergangsspielzeit der Capitol Classic Lounge, bei der zu Anfang kaum ein Viertel der üblichen Platzkapazität zugelassen war.

„Der Kulturstiftung war es ein Herzensanliegen, hier substanziell zu helfen, damit noch während der Einschränkungen im Capitol wieder sinfonische Musik erklingen kann“, so Vorstandsvorsitzender Ulrich Kaßburg. 10.000 Euro hat die Sparkassenstiftung zur Verfügung gestellt. „Das ist ein Betrag, der uns richtig hilft“, sagt Dr. Ralph Philipp Ziegler, Leiter des städtischen Kulturmanagements und von Anfang an Künstlerischer Leiter der Capitol Classic Lounge. Bei der „Ballade von den Goldenen Zwanzigern“ im März durfte das Theater fast zur Hälfte wieder gefüllt werden. „Wenn man wieder so viele Menschen begeistert gemeinsam Musik erleben sieht, dann weiß man, dass das gut angelegte Mittel für die Offenbacher Kultur sind“, so Vorstandsmitglied Dominic Biste.

Das nächste Konzert, „E.T.A. Hoffmanns ‚Die Bergwerke zu Falun‘ – ein magisches Märchen in Musik“ ist am 15. Mai. Karten gibt es ab sofort im OF infocenter und unter www.frankfurtticket.de.

Für das Stummfilm-Nachholkonzert aus der CCL 2019/20, Charlie Chaplins "Lichter der Großstadt" am 3. April, sind noch wenige Restkarten verfügbar. Die letzten Tickets gibt es hier.