Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Am Sonntag, dem 24. Oktober 2021 steht die voraussichtlich letzte Vorstellung des Offenbach t-raum im „Kleinen Offenbacher Kultursalon“ im Capitol Theater an der Goethestraße 1-5 auf dem Spielplan, da das Capitol nun wieder auch endlich das große Haus eröffnen kann. Zu sehen sein wird die szenische Klassikerlesung „Aus dem Tagebuch von Adam und Eva“ des amerikanischen Autors Mark Twain. Sarah C. Baumann und Frank Geisler interpretieren den modernen Klassiker wie gewohnt spannend, gefühlvoll, unkonventionell und ein wenig frech. Beginn der Vorstellung 20.00 Uhr. Einlass ab 19.30 Uhr. Wie es mit dem t-raum selbst anschließend weitergeht wird bekannt gegeben sobald das Konzept für einen Neustart steht.

 

„Früher war es hier so schön ruhig“, schreibt Adam ins Tagebuch. Zu einer Zeit als es noch keine Eva gab. Doch seitdem jenes Wesen, das „neue Geschöpf mit den langen Haaren“ um Adam herum ist, stimmt die Welt im Paradies nicht mehr. „Immer wartet es auf mich oder läuft mir nach. Das habe ich nicht sehr gern. Ich wollte, es bliebe mehr bei den anderen Tieren.“ Adam beschreibt in seinem Tagebuch die ersten Tage mit Eva, die viel zu viel redet und angeblich aus einer seiner Rippen stammt, obwohl ihm doch gar keine fehlt. Schließlich wird die Sache noch mysteriöser, als Eva plötzlich nach Kleidung verlangt und schließlich ein kleines Wesen „findet“. Im Gegensatz zu Adam blickt Eva in ihren Aufzeichnungen vom ersten Tag an ins Weite: „Mein Gefühl sagt mir, dass diese Aufzeichnungen eines Tages sehr wichtig für die Geschichtsforscher werden könnten.“ Sie empfindet sich als „Versuchsobjekt“ des Schöpfers und macht sich dies zunutze. Immer voran, beißt sie als erste in den verbotenen Apfel.

Mark Twains (1835-1910) Text ist mit viel Amüsement und Ironie geschrieben, die vor allem aus der Gegenüberstellung der beiden unterschiedlichen Perspektiven seiner Figuren entsteht. Herzzerreißende Mißverständnisse stellen Anforderungen an die Lachmuskulatur. Für alle, die wissen wollen, warum es schon immer so war. Sarah C. Baumann und Frank Geisler haben den Text dramatisiert und lesen und spielen unser aller Ureltern.

Vorverkauf direkt bei t-raum unter: 069 80108983 oder per Mail an info@of-t-raum.de

Termin

20:00 Uhr

Eintritt

Eintrittspreis: 15 €

Veranstaltungsort

Capitol Theater
Goethestraße 1-5
63067
Offenbach Nordend

Veranstalter

Theater im t-raum
Wilhelmstraße 13
63065
Offenbach am Main