Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos16°C
Suche
Suche

eMobil Stele
Die eMobil-Station am Offenbacher Hafen. © Alex Habermehl
Am Montag, 13.11.2017, hat der Bau von drei neuen eMobil-Stationen begonnen. Die Servicestationen zur Anmietung von Elektroautos und Pedelecs entstehen im Neubaugebiet an den Eichen (Ulmenstraße, Ecke Am Anger), am Rumpenheimer Kurhessenplatz sowie im Stadtteil Tempelsee (Brunnenweg, Ecke Weserstraße).

Zunächst werden die Baustellen eingerichtet, die Fundamente und der Unterbau für die jeweils fünf Fahrradboxen und zwei Fahrzeugstellplätze geschaffen sowie Leerrohre für Stromanschlüsse verlegt. Dann folgen die Tiefbaumaßnahmen mit der Pflasterung und Verfugung der Oberflächen. Abgeschlossen werden die Bauarbeiten mit den Elektro- und die Metallarbeiten zur Ausstattung der Vermietstationen mit je einer Ladesäule für die Car-Sharing-Elektroautos vom Typ „VW e-up!“, einer digitalen und modernen Info-Stele und den Abstell- und Ladeboxen für die stationsflexiblen Elektrofahrräder.

Mit einem einladenden Erscheinungsbild machen die neuen eMobil-Stationen das Thema Elektromobilität im Stadtbild in Offenbach am Main und in der Rhein-Main-Region sichtbarer und das Angebot für die Kunden noch attraktiver.

Spatenstich
© Alexander Habermehl

Stationsnetz für Elektromobilität

Voraussichtlich im Frühjahr 2018 wird der zweite Realisierungsabschnitt des Projekts eMobil abgeschlossen sein. Dann stehen den Kunden insgesamt sechs eMobil-Stationen im Offenbacher Stadtgebiet zur Verfügung. Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) aus dem Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erweitern damit das bereits seit 2011 bestehende Angebot. Hierbei handelt es sich um ein vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL) gefördertes Projekt zur Vermietung von Elektroautos und Pedelecs.

Ziel der Erweiterung des Stationsnetzes ist es, das bereits bestehende elektromobile Sharing-Angebot nutzerfreundlicher zu gestalten, das Angebot eng an das öffentliche Nahverkehrssystem in Offenbach anzubinden und eine weitere Mobilitätsoption zu schaffen. eMobil wird somit künftig integraler Bestandteil eines intermodalen Mobilitäts-Portfolios und damit zur Blaupause für das RMV-Verbundgebiet.

13.11.2017