Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos-4°C
Suche
Suche

eMobil-Station am Marktplatz
eMobil-Station am Marktplatz in Offenbach. © Alex Habermehl
Die Zukunft der Mobilität beginnt gleich um die Ecke. Schon seit Eröffnung der ersten Offenbacher eMobil-Station vor sieben Jahren interessieren sich die technik-affinen Schülerinnen und Schüler der Gewerblich –Technischen Schulen (GTS) Offenbachs und ihre Lehrkräfte für die Car- und Bike-Sharingstation am Offenbacher Marktplatz. Nur einen Steinwurf von ihrer Schule entfernt, können dort seit 2011 Elektroautos und Pedelecs ausgeliehen werden.

Elektromobilität ist in Offenbach alltagstauglich

Inzwischen haben die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) aus dem Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke-Gruppe und der Rhein-Main-Verkehrsverbund bereits ein ganzes Netz aus sechs eMobil-Stationen im Stadtgebiet geknüpft. An den ÖPNV-Knotenpunkten ermöglichen die eMobil-Stationen einen bequemen Umstieg auf das elektrisch angetriebenen Leihfahrrad oder Elektroauto.

Elektromobilität ist in Offenbach in den öffentlichen Nahverkehr integriert und damit alltagstauglich geworden. Davon konnten sich auch die rund 20 GTS-Schülerinnen und -Schüler im Rahmen einer Projektwoche kurz vor dem Beginn der Sommerferien überzeugen.

Ausleihmodalitäten erklärt

Nach einer Besichtigung der Offenbacher Lorey-Elektroauto-Manufaktur statteten sie der eMobil-Station am Marktplatz einen Besuch ab. Jens Battenfeld, Projektmanager im eMobil-Team der Stadtwerke, erläuterte den Schülern die Ausleihmodalitäten. André Budinger, Fachkraft für Elektroantriebe der OVB, erklärte Technik, Betrieb und Wartung der Fahrzeuge.

Keine Frage, so das Fazit der GTS-Schülerinnen und -Schüler, Elektromobilität ist eine spannende Sache. Für die jungen Leute war der Besuch der eMobil-Station ein gelungener Schuljahresabschluss ganz im Zeichen der Mobilität der Zukunft.

09.07.2018