Sprungmarken
Aktuelles Wetter:NebelC
Suche
Suche

Wie das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und die European Automobile Manufacturers Association (ACEA) mitteilen, steigen die Zulassungszahlungen für E-Autos und Hybride in der Europäischen Union als auch weltweit stetig an.

Bis Anfang 2018 ist der Bestand an Pkw mit Batterie-elektrischem Antrieb, Range Extender sowie Plug-In-Hybriden laut einer aktuellen Schätzung des ZSW weltweit auf rund 3,2 Millionen gestiegen. In China werden dabei mit rund 1,2 Millionen die meisten E-Autos gezählt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die USA und Japan. Deutschland nimmt demnach im Ländervergleich mit 93.000 elektrifizierten Autos aktuell Platz 8 ein.

Auch der europäische Automobil-Verband ACEA meldete eine gestiegene Nachfrage für Autos mit alternativen Antreiben im vierten Quartal 2017 (+ 35,1 %). Dabei verzeichneten die Registrierungszahlen für Elektroautos und Hybride mit 54.8% und 43.3% dem Verband zufolge das größte Wachstum.

Zu den ausführlichen Statistiken gelangen Sie hier (ZSW) und hier (ACEA).