Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos19°C
Suche
Suche

Seit einigen Wochen ergänzt ein grün-weißer Smart ed den Fuhrpark des Elektrohandwerksbetriebes Müller Elektrotechnische Anlagen GmbH, denn kürzlich konnte das eMiO-Team der SOH (Stadtwerke Offenbach Holding) dem nächsten eMiO Pionier sein Elektroauto übergeben.
Fahrzeugübergabe an eMiO-Pionier Elektro Müller.
© Bernd Georg

Elektrohandwerker mit Elektroauto

Claus Müller, Juniorchef des Traditionsunternehmens Müller Elektrotechnische Anlagen GmbH, nahm den Schlüssel für deren neuen Elektrosmart von Projektleitstellen Leiterin Anja Georgi und Projektleiterin Janine Mielzarek entgegen.

„Wir freuen uns schon sehr“, so Müller bei der Übergabe des Elektroflitzers, „auf die kommenden Fahrten mit unserem neuen Auto. Das Fahrzeug passt hervorragend in unsere Unternehmensphilosophie, denn ein wesentlicher Aspekt unseres Handwerks ist heutzutage die energetische Umrüstung von elektrischen Anlagen mit dem Zweck eines besseren und nachhaltigeren Wirtschaftens", berichtet Claus Müller. So sind denn auch die Dienstleistungen, die das mittlerweile seit fast sechzig Jahren in Offenbach ansässige Unternehmen bietet, geprägt von Umwelt- und Klimaschutzservices. Beispielsweise installieren die Elektrotechniker von Müller Photovoltaikanlagen sowie energieeffiziente Elektro- und Beleuchtungsanlagen. Aber auch Kabel-TV- und Satellitenanlagen gehören in das umfangreiche Portfolio des Offenbacher Elektrohandwerksbetriebes.

Nun werden die 18 Mitarbeiter von Müller elektromobil zu ihren Kunden in Offenbach und im Umland unterwegs sein, denn der Smart ed wird als Service- und Poolfahrzeug eingesetzt werden. "Aufgrund der hervorragenden Umweltbilanz des Elektroautos", so Claus Müller, "halten wir das Fahrzeug gerade für den innerstädtischen Einsatz für optimal. Daher freuen wir uns, nun auch eMiO-Pionier zu sein, und ein Zeichen für den elektrischen Antrieb von PKW setzen zu können."

Das Projekt eMiO der SOH Stadtwerke Offenbach Holding startete im Frühjahr 2013 mit einer guten Idee, engagierten Partnern und innovativen Fahrzeugmodellen, die Lust auf saubere und zukunftsorientierte Mobilität machen. Die wachsende eMiO-Bewegung bietet auch Müller Elektrotechnischen Anlagen GmbH den optimalen Einstieg in die Elektromobilität. Insgesamt sollen im Rahmen von eMiO bis zu 40 Elektrofahrzeuge auf die Straßen der Stadt gebracht werden. Mehr als die Hälfte der E-Autos konnte bereits erfolgreich vermittelt werden. Das durch Mittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt unterstützt Offenbacher Unternehmen bei ihrem Einstieg in die Zukunftstechnologie Elektromobilität und betreut sie mit umfangreichen Leistungspaketen.

Vier verschiedene Fahrzeugtypen stehen den Kunden und ihren individuellen Bedürfnissen zur Auswahl. Dabei sparen sie bis zu 30 Prozent und mieten den PKW oder Transporter ihrer Wahl von der SOH (Stadtwerke Offenbach Holding GmbH) für 36 Monate. Ein Servicepaket inklusive Vollkaskoversicherung, Schadensmanagement, Mobilitätsgarantie, Wartung, Inspektion, Reifenwechsel und Vor-Ort-Service ergänzen das Angebot. Zusätzlich können die eMiO-Pioniere ihr Fahrzeug als attraktive Werbefläche nutzen und zur positiven Imagepflege für ihr Unternehmen beitragen. Außer der attraktiven eMiO-Beschriftung bleibt genug Freifläche für das eigene Firmenlogo.

Weitere Informationen finden Sie unter www.elektro-mueller-of.de.

Allgemeine Informationen zum eMiO-Projekt der SOH

eMiO ist ein Projekt im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main und wird unter überregionaler Koordination der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH durch Mittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Ziel von eMiO ist, insgesamt 40 Elektroautos an Offenbacher Unternehmen zu vermieten. Damit unterstützt eMiO den wesentlichen Gedanken der Bundesförderung, mehr Elektrofahrzeuge auf die Straßen zu bringen und Flottenlösungen für Unternehmen zu etablieren. eMiO ist hierbei Teil der "Allianz Elektromobilität".