Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt10°C
Suche
Suche

Zuverlässigkeit ist ein wichtiges Thema für den Offenbacher Dienstleister. Seit 1997 ist die alpha- Personal-Service GmbH im Bereich Zeitarbeit und Personalvermittlung tätig. Mit der Verlässlichkeit und den guten Leistungen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat sich die das Unternehmen rhein-main-weit einen guten Namen gemacht. In dieser Hinsicht macht auch das neue alpha-Dienstfahrzeug, ein rein elektrisch angetriebener VW e-up!, keine Ausnahme.
eMiO-Pionier Dieter Gerbig, Janine Mielzarek und Anja Georgi
Schlüsselübergabe mit Blumenstrauß: Geschäftsführer Dieter Gerbig, eMiO-Projektleiterin Janine Mielzarek und Anja Georgi, Leiterin der Projektleitstelle Elektromobilität Rhein-Main. © Georg

Sicher, zuverlässig und umweltfreundlich bringt es das alpha-Team zur Kundenbetreuung. Oder es ist im Fahrdienst im Einsatz. Beschäftigte etwa aus dem Pflegebereich werden in den Tagesrandzeiten, wenn Bus und Bahn noch Pause haben, zu ihrem Arbeitsort gebracht. Als neuer eMiO-Pionier hat das Unternehmen, das in den Bereichen Industrie, Handel, Pflege und Soziales engagiert ist, das leuchtend weiß-grüne Elektroauto für drei Jahre von der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe (SOH) gemietet.

„Damit wollen wir die Elektromobilität im betrieblichen Alltag voranbringen und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten“, sagt alpha-Geschäftsführer Dieter Gerbig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind begeistert. Mit dem e-up! gelangen sie sauber und leise zum Einsatz in der Region. Über Nacht wird das Fahrzeug in der eigenen Ladestation im Hof in der Waldstraße 235 wieder aufgeladen.

„eMiO – Elektromobilität in Offenbach“ ist ein Projekt im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main und wird unter der überregionalen Koordination der NOW Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH durch Mittel des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Im Rahmen dieses Projektes hat die SOH seit 2013 rund 40 Elektrofahrzeuge an gewerbliche Kunden vermietet und damit wichtige Impulse für die Verbreitung der umweltfreundlichen Elektromobilität gegeben.

Das Ziel, auf diese Weise 40 Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen, ist inzwischen erreicht, die Vermarktung erfolgreich abgeschlossen.