Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Die umweltgerechte Gestaltung von Elektroprodukten ist nur einer der vielen Arbeitsbereiche der VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH. Ab sofort ist der in Offenbach ansässige Geschäftsbereich des Verbands der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) auch Vorreiter in Sachen Elektromobilität: Denn der VDE ist erster „eMiO-Pionier“!
Fahrzeugübergabe an eMiO-Pionier VDE Prüfinstitut
Fahrzeugübergabe eMiO-Fahrzeug an eMiO-Pionier VDE: (von links nach rechts): eMiO-Projektleiterin Janine Mielzarek, Günter Schipper, Leiter der Elektromobilität des VDE-Instituts, Anja Georgi, Leiterin der Regionalen Projektleitstelle Elektromobilität der SOH, der Leiter der Haustechnik des VDE Herr Neumann, Peter von Falkenstein, Mitglied der VDE-Geschäftsleitung, und Herr Hanauer, Bereich Elektromobilität des VDE, bei der Übergabe des Mitsubishi iMiEV aus dem SOH-Projekt eMiO. © Bernd Georg

Seit 1920 steht das VDE-Zeichen für Sicherheit und Qualität in der Elektro- und Informationstechnik. Mehr als 100.000 Geräte unterziehen die unabhängigen Prüfingenieure jedes Jahr einem Härtetest bevor sie das VDE-Prüfzeichen vergeben, das mittlerweile international anerkannt ist. Rund um den Globus überwachen die Experten über 7.000 Fertigungsstätten und setzen sich für den Technikwissenstransfer sowie für die Forschungs- und Nachwuchsförderung ein. Als zukunftsorientiertes und umweltbewusst arbeitendes Unternehmen verfolgt der VDE das Ziel, innovative und nachhaltige Ideen und Konzepte für die Mobilität der Zukunft zu begleiten.

Das Institut wird sein neues Fahrzeug, das nach den eigenen Wünschen gestaltet und ausgestattet wurde, als Poolfahrzeug einsetzen. Es wird in Zukunft vor allem für den täglichen Pendelverkehr zwischen dem Hauptgelände des VDE-Instituts und dem Batterie- und Umwelttestzentrum sowie für Stadtfahrten genutzt. „Wir möchten mit der Beteiligung an der eMiO-Bewegung in der Modellregion Rhein-Main ein Zeichen für die sinnvolle Nutzung der Elektromobilität setzen“, sagte Peter von Falkenstein, Leiter des Fuhrparks, bei der Übergabe des Fahrzeugs.

Der VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktprüfung unter einem Dach und erarbeitet anerkannte Regeln der Technik als internationale Normen. Als Profi in Sachen Klimaschutz, Elektrotechnik, umweltgerechte Produkte, Umweltmanagement und Zertifizierung ist er ein passender Partner des Projekts und vorbildlicher eMiO-Pionier, dem in den kommenden Monaten weitere folgen werden.

Nähere Informationen zum VDE finden Sie unter www.vde.com.