Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Das Projekt eMiO – Elektromobilität in Offenbach erreichte im August 2015 das bereits in 2013 gesetzte Ziel 40 Elektrofahrzeuge an Offenbacher Unternehmen zu vermieten und damit der Elektromobilität einen wichtigen Impuls zu geben! Somit hat die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe (SOH) alle 40 Fahrzeuge, vom Kleinwagen bis zum Transporter, auf die Straße gebracht.
Ansicht Tankstutzen eGolf eMiO-Fahrzeug
© Bernd Georg

Alle 40 eMiO-Mietverträge sind gezeichnet

Die emissionsfreien Elektrofahrzeuge der SOH verrichten ihren Dienst lautlos und zuverlässig beim Handwerksbetrieb ebenso wie beim kommunalen Dienstleister. Sie sind im Pflegedienst und auch in der Medikamentenzustellung im Einsatz oder aber sie werden von der Anwaltskanzlei und der Arztpraxis für umweltfreundliche Stadtfahrten verwendet. Auch die SOH und ihre Tochtergesellschaften nutzen Fahrzeuge von eMiO. Nach zwei Jahren Projektlaufzeit zieht SOH-Chef Peter Walther eine positive Bilanz:

"Mit eMiO haben wir gezeigt, dass Elektromobilität auch im betrieblichen Alltag gut funktioniert, ob in der großen Unternehmensflotte oder als Firmenwagen im kleineren Betrieb. Mit unserer Förderung dieser Zukunftstechnologie leisten wir einen wichtigen Beitrag zum kommunalen Klimaschutzmanagement und tragen zum Imagewandel Offenbachs bei."

Die Kunden, so genannte eMiO-Pioniere, sind begeistert von der Leistungsfähigkeit der neuen Technologie. „Kein Motorgeräusch und kein Schaltruckeln, das ist schon faszinierend“, sagt der Offenbacher Chirurg Dr. med. Hermann Weigand, der mit seinem kleinen City-Flitzer zur Praxis im Ärztehaus oder auch auf der Dienstfahrt zum Belegkrankenhaus unterwegs ist.

"Wir nutzen unser E-Auto jeden Tag, um Medikamente zu den Kunden zu bringen“, erklärt Löwen-Apothekerin Franziska Hoefer. 80 bis 90 Kilometer Reichweite genügten da vollkommen. „Unsere Fahrer sind begeistert, wie spritzig unser kleiner Elektro-Flitzer ist. Und der Service, den wir über eMiO genießen, ist top!"

Auch der Caritas-Verband zählt zu den eMiO-Pionieren.

"Unsere Pflegekraft fährt in Obertshausen und Mühlheim mit dem Elektroauto zu Terminen. Bei einer Tagesstrecke von zehn bis 15 Kilometern reicht eine Batterieladung für die gesamte Arbeitswoche“, sagt Fachbereichsleiter Michael Büttner. „Unsere anfänglichen Bedenken sind ausgeräumt. Wir sind sehr zufrieden, der Einsatz im Alltag ist völlig problemlos."

"Für uns war es die absolut richtige Entscheidung, eMiO-Pionier zu werden", erläutert Regina Roppenecker, die mit ihrem Unternehmen Redwell-Infrarot-Heizsysteme vertreibt. "Die umweltfreundliche Antriebstechnik passt gut zu unseren emissionsfreien Heizungen. Mit der Reichweite unseres Fahrzeugs gab es noch nie Probleme und das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich unschlagbar. Wir werden auf jeden Fall dabei bleiben und Elektromobilität weiter fördern."

Die eMiO – Pioniere nutzten beim Einstieg in die Elektromobilität die attraktive Preisgestaltung und erhielten zusammen mit Ihrem Elektroauto ein nach individuellen Bedürfnissen gestaltetes Rund-um-sorglos-Servicepaket einschließlich Versicherung, Wartung, Winterbereifung und vielem mehr.

Anja Georgi, Leiterin der Regionalen Projektleitstelle Elektromobilität Rhein-Main: "Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, in kurzer Zeit auch noch die restlichen Fahrzeuge zu vermieten."

Projektleiterin Janine Mielzarek: "Unser Fahrzeugpool bietet für jedes Unternehmen genau das Richtige."

Die Kunden hatten die Wahl zwischen mehreren attraktiven Fahrzeugtypen. Die Fahrzeugpallette reicht vom zweisitzigen Smart electric Drive als Coupé oder Cabrio und den Kleinwagen Mitsubishi MEV oder Renault ZOE über den Transporter Renault Kangoo und den auch für Überlandstrecken geeigneten Mittelklassewagen Opel Ampera bis hin zu den innovativen Fahrzeugen wie BMW i3, VW e-up! und e-Golf.

Mit eMiO-Fahrzeugen sind Unternehmen günstig, umweltfreundlich und auch werbewirksam unterwegs. Alle Elektroautos sind ansprechend gestaltet und lassen genügend Raum auch für die Eigenwerbung ihrer Nutzer. eMiO-Fahrzeuge kommen für alle Unternehmen und ihre Fahrzeugflotten in Frage.

eMiO ist ein Projekt im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vermag die SOH Vermietung und Fahrzeugservice in einem äußerst preisgünstigen Paket zu bündeln.