Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Bereits in der zweiten Generation ist die Haack Partnerschaftsgesellschaft in Offenbach tätig. Erfolgreich setzen sich die Notare, Rechtsanwälte und Steuerberater für die Belange ihrer Mandanten ein. Ab sofort sind sie auch noch Botschafter für die Elektromobilität und Pioniere des SOH-Projekts eMiO-Elektromobilität in Offenbach, denn seit dem 16.01.2014 gehört ein smart fortwo electric drive zum Fuhrpark des Unternehmens.
Fahrzeugübergabe an eMiO-Pionier Haack Partnerschaftsgesellschaft
Die Leiterin der Projektleitstelle Elektromobilität Anja Georgi (links) übergibt gemeinsam mit eMiO-Projektleiterin Janine Mielzarek (rechts) die Schlüssel an Dr. Lothar Weiler und Fabian Simon von der Haack Partnerschaftsgesellschaft. © Bernd Georg
eMiO-Projektleiterin Janine Mielzarek und Projektleitstellenleiterin der Modellregion Rhein-Main Anja Georgi übergaben das Fahrzeug an die Rechtsanwälte Dr. Lothar Weiler und Fabian Simon.

Die Haack Partnerschaftsgesellschaft berät und vertritt außergerichtlich und gerichtlich mittelständische Unternehmen und Privatpersonen in allen Bereichen des Wirtschafts- und des Zivilrechts. Eng verzahnt ist die Kanzlei mit den Gruppengesellschaften HK Steuerberatung GmbH, HK Corporate Finance GmbH und GHK Management Consulting GmbH.

Innovativ und klimaschonend erreichen die Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater und Büromitarbeiter ihre Mandanten und Gerichtstermine ab sofort mit dem neuen Smart ed, der mit Strom aus der Steckdose angetrieben wird. Mit einer Reichweite von bis zu 145 Kilometern, einer maximalen Leistung von 55 kW und einer kleinen sowie wendigen Karosserie ist der Stadtflitzer den Bedingungen urbaner Mobilität bestens gewachsen. Daher soll er von den Mitarbeitern als Poolfahrzeug und vorwiegend für Kurzstrecken im Stadtverkehr genutzt werden.

Die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind von grundsätzlichem Interesse der großen Anwalts- und Notariatskanzlei. Schon jetzt setzen die etwa 60 Mitarbeiter der Haack-Unternehmensgruppe energieeffiziente Techniken ein. Das Thema „regenerative Energien“ gehört darüber hinaus zum juristischen Beratungsspektrum der Haack Partnerschaftsgesellschaft.

Als Mitglied in der erfolgreichen sowie außergewöhnlichen eMiO-Bewegung möchte die Kanzlei das Erreichen der Klimaschutzziele der Bundesregierung unterstützen. „Der zunehmende Einsatz von Elektrofahrzeugen unter Nutzung von sauber gewonnener Energie ist hierbei jedoch nur ein Schritt“, weiß Dr. Lothar Weiler. Er und seine Kollegen freuen sich nun auf diesen und sind gespannt auf die neue Erfahrung „Elektromobilität“.

Das Angebot des Projekts eMiO der SOH Stadtwerke Offenbach Holding bietet der Haack Partnergesellschaft den optimalen Einstieg in die Elektromobilität. Die Bewegung ist im Frühjahr 2013 gestartet und will innerhalb von drei Jahren 40 Elektrofahrzeuge auf die Straßen der Stadt bringen. 19 E-Autos konnten bereits erfolgreich vermittelt werden.

Das durch Mittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt unterstützt Offenbacher Unternehmen bei ihrem Einstieg in die Zukunftstechnologie Elektromobilität und betreut sie mit umfangreichen Leistungspaketen.

Vier verschiedene Fahrzeugtypen stehen den Kunden und ihren individuellen Bedürfnissen zur Auswahl. Dabei sparen sie bis zu 30 Prozent und mieten den PKW oder Transporter ihrer Wahl von der SOH (Stadtwerke Offenbach Holding GmbH) für 36 Monate. Ein Servicepaket inklusive Vollkaskoversicherung, Schadensmanagement, Mobilitätsgarantie, Wartung, Inspektion, Reifenwechsel und Vor-Ort-Service ergänzen das Angebot. Zusätzlich können die eMiO-Pioniere ihr Fahrzeug als attraktive Werbefläche nutzen und zur positiven Imagepflege für ihr Unternehmen beitragen. Außer der attraktiven eMiO-Beschriftung bleibt genug Freifläche für das eigene Firmenlogo.

Allgemeine Informationen zum eMiO-Projekt der SOH

eMiO ist ein Projekt im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main und wird unter überregionaler Koordination der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH durch Mittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur(BMVI) gefördert. Ziel von eMiO ist, insgesamt 40 Elektroautos an Offenbacher Unternehmen zu vermieten. Damit unterstützt eMiO den wesentlichen Gedanken der Bundesförderung, mehr Elektrofahrzeuge auf die Straßen zu bringen und Flottenlösungen für Unternehmen zu etablieren. eMiO ist hierbei Teil der "Allianz Elektromobilität".

Weitere Informationen zu eMiO finden Sie auf dieser Website sowie zur Haack Partnerschaftsgesellschaft unter www.haackpartner.de.

Fahrzeugübergabe an eMiO-Pionier Haack Partnerschaftsgesellschaft Bernd Georg
1 / 1