Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt11°C
Suche
Suche

Schon seit einiger Zeit gehört ein Mitsubishi i-MiEV zum Fahrzeugpool der NiO - Nahverkehr in Offenbach GmbH. Das wendige Elektroauto ist unter der Woche der ständige Begleiter des NiO-Haltestellenbeauftragten Jens Fromm.
eMiO-Pionier Nahverkehr in Offenbach
Jens Fromm, Haltestellenbeauftragter der NiO, mit seinem neuen Dienstfahrzeug. Übrigens das erste eMiO Fahrzeug, das ins offene CarSharing geht! © SOH, Foto: Georg Foto

SOH gibt eMiO-Fahrzeug ins offene CarSharing

Der PKW, den NiO im Rahmen des SOH-Projekts eMiO-Elektromobilität in Offenbach für drei Jahre gemietet hat, geht ins offene Car-Sharing von stadtmobil. Die Stadtwerke Offenbach Holding (SOH), Mutterunternehmen von NiO, stellt den eMiO-Flitzer Ende August 2013 als Mietauto der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Unter der Woche im Einsatz für saubere Haltestellen

Von Montag bis Freitag fährt Jens Fromm die rund 300 Haltepunkte der städtischen OVB-Busse mit seinem eMiO-Auto an und kontrolliert ihr Erscheinungsbild. Mängel werden an die entsprechenden Verantwortlichen von OVB (Offenbacher Verkehrs-Betriebe), ESO Stadtservice GmbH oder der Stadtverwaltung weitergeleitet und deren Beseitigung kontrolliert. Wenn es Kleinigkeiten sind, legt Jens Fromm auch mal selbst Hand an, damit die Haltestellen möglichst immer in einem guten Zustand sind. Bei seinen Touren durch Offenbach kommen etwa 600 Kilometer im Monat zusammen, die nun die Umwelt weniger belasten, weil die Energie dafür – in Form von Ökostrom – aus der Steckdose kommt. Längst haben Jens Fromm und die NiO die Vorteile der innovativen Technologie und des modernen Fahrzeugs erkannt. Nun sollen auch die Bürger davon profitieren. Die Stadtwerke Offenbach Holding (SOH) stellt das Fahrzeug ihres Tochterunternehmens NiO an Samstagen und sonntags Privatpersonen für individuellen Fahrspaß und ihre individuelle Mobilität zur Verfügung.

eMiO – ein Projekt mit zwei Bausteinen Mit dem offenen Car-Sharing des Elektroflitzers wird zudem der zweite Teil des Projekts eMiO zum Leben erweckt. Denn das SOH-Vorhaben beinhaltet nicht nur als ersten Baustein das Bereitstellen eines attraktiven Mietmodells für Offenbacher Unternehmen, die sich aus vier Elektrofahrzeugmodellen ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Fahrzeug mit integriertem Servicepaket wählen können. Zusätzlich können die Unternehmen davon profitieren, ihr Fahrzeug an Wochenendtagen an die SOH „zurückzugeben“, so dass die Stadtwerke diese Autos dann in den öffentlichen Verleih geben können.

Dieser zweite Baustein des Projektes eMiO ist grundlegender Teil des innovativen Ansatzes von eMiO: Elektromobilität wird nach Bedarf vielfältigen Nutzerschichten zur Verfügung gestellt, erlebbar gemacht und kann sich sowohl im betrieblichen als auch im privaten Umfeld beweisen. Der Vorteil für den Unternehmer, der sein eMiO-Fahrzeug für das CarSharing zur Verfügung stellt: eine weitere Ersparnis von bis zu 50 Euro gegenüber dem üblichen, monatlichen Mietpreis des eMiO-Autos. Der Vorteil für die Offenbacherinnen und Offenbacher: Zusätzlich zu den zwei Elektroautos an der eMobil-Station am Offenbacher Marktplatz steht nun auch ein innovativer Elektroflitzer an einem zweiten Standort zur Miete zur Verfügung. Die Ausleihe wird über stadtmobil Rhein-Main koordiniert, ein Unternehmen, das bereits drei Car-Sharing-Standorte mit herkömmlich betriebenen Autos in Offenbach betreibt und auch die Miete der E-Fahrzeuge an der eMobil-Station managt.

Um das eMiO-Fahrzeug nutzen zu können, muss man sich einmalig bei stadtmobil registrieren. Einen entsprechenden Vertrag hierzu kann man in der Mobilitätszentrale von NiO im Salzgäßchen abschließen. Nach Vertragsabschluss erhält man dann unter Vorlage seines Führerscheins eine Nutzerkarte, mit der das Elektroauto geöffnet werden kann. Der Standort des neuen Wagens befindet sich in der Hebestraße auf dem Betriebsgelände von NiO und der OVB, in unmittelbarer Nähe zur S-Bahn Haltestelle Offenbach Ost beziehungsweise der Bushaltestelle Hebestraße. Geliehen werden kann das Auto nach Vorreservierung über das Internet oder telefonisch von Samstag 08.00 Uhr bis Sonntagabend 20.00 Uhr oder an Feiertagen von 08.00 Uhr bis zum Vorabend des nächsten Werktages um 20.00 Uhr. Wer schon Kunde bei stadtmobil ist, kann das Fahrzeug in gewohnter Art und Weise wie auch alle anderen Mietfahrzeuge des Anbieters nutzen. Zusätzlich können Inhaber des eTickets-Rhein Main, der elektronischen Jahreskarte des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV), und auch Nutzer der eMobil-Station Offenbach das Auto mit ihrem eTicket beziehungsweise ihrer Nutzerkarte mieten.