Sprungmarken

Annette Schroeder-Rupp, Daniela Martha und Sabine Süßmann (von links)
Die GBO-Geschäftsführerinnen Annette Schroeder-Rupp und Daniela Matha mit Sabine Süßmann, Projektleiterin von Besser leben in Offenbach, während der Begrüßung der Grünpaten bei Gerdas kleiner Weltbühne. © georg-foto.de
Es ist ein unbezahlter Job, der in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger wird: Die Grünpaten, die ehrenamtlich für das Projekt „Besser leben in Offenbach“ Gießkannen schleppen, um die Grünanlagen vor der Haustür zu wässern, Boden aufhacken, Unkraut rupfen und Blumen setzen, werden einmal im Jahr zu einem großen gemeinsamen Essen eingeladen.

Dazu lässt sich Projektleiterin Sabine Süßmann immer ein kulturelles Schmankerl einfallen. Ob es ein griechischer Abend ist oder ein Rundgang mit einer Schwarzen Witwe auf dem Alten Friedhof, die Resonanz der Grünpaten ist immer groß.

Jetzt ging es erstmals zu einem Event außerhalb der Offenbacher Stadtgrenze: Zum Abendessen im Mühlheimer Bürgerhaus gab es ein plüschiges Travestie-Programm unter dem Titel „Schweben auf rosa Wolken“ von Gerdas kleiner Weltbühne.

Mehr als 100 Grünpaten waren geladen

Mehr als 100 Grünpaten stehen auf der Liste von Sabine Süßmann, die samt einer Begleitperson eingeladen waren. Nicht alle brachten jemanden mit, viele kennen sich ohnehin untereinander vom nachbarschaftlichen Gespräch bei der Grünpflege. Trotzdem waren es schließlich 140 Gäste bei der Feier, zu der auch die beiden Geschäftsführerinnen Daniela Matha und Annette Schroeder-Rupp begrüßten.

Wer in der kommenden Saison auch eine Baumscheibe oder ein Beet in der eigenen Nachbarschaft pflegen oder eine Brache vor der Haustür in eine Grünfläche verwandeln möchte, kann sich an Sabine Süßmann unter Telefon 069/840004-156  oder per E-Mail an suessmann@gbo-of.de wenden.

30. November 2019