Sprungmarken

Adventskonzert auf dem Dach des Lichtpols
80 Gäste sind zum traditionellen Anblasen der Weihnachtszeit auf die Dachterrasse des Lichtpols gekommen. © Bernd Georg
Rund 80 Besucher waren am 1. Adventsabend zum traditionellen Anblasen auf die Dachterrasse des Lichtpols im Mathildenviertel gekommen. Die Blechbläser der Neuen Philharmonie Frankfurt spielten rund eine Stunde lang bekannte Weihnachtslieder.

Eingeladen hatten die Geschäftsführerinnen Annette Schroeder-Rupp und Daniela Matha der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke Unternehmensgruppe, der der Lichtpol gehört. Seit der ersten Veranstaltung dieser Art im Jahr 2010 anlässlich der neuen Lichtinstallationen an dem prägnanten Gebäude an der Ecke Hermann-Steinhäuser-Straße/Kantstraße ist das Konzert eine feste Tradition im Offenbacher Veranstaltungskalender.

Dr. Felix Schwenke, ehrenamtlicher Stadtrat für Kultur und Sport, forderte gegen Ende ausdrücklich zum Mitsingen auf, wer über die ersten beiden Zeilen von „Vom Himmel hoch“ auswendig nicht mehr hinauskam, konnte auf den von der GBO verteilten Text zurückgreifen.

05.12.2017