Sprungmarken

Vergangene Woche wurde die erste Seniorenbank vor dem Stadtteilbüro im Lauterborn aufgestellt. Der Seniorenrat Offenbach hat sich zusammen mit dem Verein „Besser leben im Lauterborn e. V.“ dafür eingesetzt. Das Projekt „Besser leben in Offenbach“ hat bei der Umsetzung geholfen.

Erheblicher Bedarf an passenden Sitzmöglichkeiten

Dass Senioren sich anders in Städten bewegen als junge Menschen, können wir jeden Tag auf den Straßen und Plätzen dieser Stadt beobachten. Dass ihre Bedürfnisse beachtet werden ist in unserer heutigen Gesellschaft ein wichtiges Anliegen. Der Seniorenrat Offenbach hat sich dafür stark gemacht, dass auch bei der sogenannten Stadtmöblierung, d.h. bei Einrichtungsgegenständen im öffentlichen Raum wie Bänken, Schaukästen und Beschilderungen die Bedürfnisse von älteren Menschen stärker berücksichtigt werden. Bereits 2015 fand durch eine Arbeitsgruppe des Seniorenrats eine Begehung im Stadtgebiet, insbesondere der Gebiete die durch Seniorenzentren und ähnliches stark von älteren Menschen frequentiert werden, statt. Dabei wurde ein erheblicher Bedarf an passenden Sitzmöglichkeiten festgestellt. Häufig waren gar keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Stellplatz für Rollatoren

Zusammen mit dem Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement wurde nach einem geeigneten Sitzmöbel gesucht und eine Seniorenbank gefunden. Die Bank aus der Serie „Binga“ ist exakt auf die Bedürfnisse von Senioren ausgelegt. Sie verfügt über Armlehnen zum Aufstützen und ist etwas höher, um älteren Menschen das Aufstehen zu erleichtern. Außerdem ist bei diesem Modell ein Stellplatz für Rollatoren eingearbeitet.

Auf Initiative von Hans-Peter Kloppenburg, Mitglied des Seniorenrats und des Vereins „Besser leben im Lauterborn e. V.“ wurden nun drei Bänke für die Stadt bestellt. Die erste Bank wurde vor dem Stadtteilbüro Lauterborn aufgestellt. Dort trifft sich drei Mal wöchentlich der Seniorenclub Lauterborn. Außerdem findet hier donnerstags die Lauterborner Küche statt. Möglich wurde dies durch eine Spende des ESO Eigenbetriebs Stadt Offenbach aus dem Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerkegruppe. Weitere Bänke sollen nun im Bereich Emmastraße / Lämmerspieler Weg folgen.

7.12.2016