Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Die Geschäftsführerin der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach, Annette Schroeder-Rupp, verhandelt derzeit in Abstimmung mit Oberbürgermeister Felix Schwenke über eine Verlängerung des Mietvertrages für die Zollamt Studios.

Das ehemalige Zollamt und heutige Atelierhaus an der Frankfurter Straße befindet sich im Besitz des Bundes und wird derzeit von der von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BimA) in Frankfurt an die GBO aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke Offenbach vermietet. Diese vermietet die Räume unter anderem als Ateliers zu günstigen Preisen an Künstler weiter.

Der aktuelle Mietvertrag zwischen BimA und GBO läuft im März kommenden Jahres aus. Während der bisherigen Verhandlungen habe die BimA Bereitschaft signalisiert, den Vertrag nochmals um drei Jahre zu verlängern. „Wir möchten den dortigen Künstlern Planungssicherheit geben“, sagt Annette Schroeder-Rupp. Oberbürgermeister Felix Schwenke hält eine Verlängerung für wichtig, da die Zollamtsstudios große Bedeutung nicht nur für die Offenbacher Künstlerszene haben, sondern auch den Ruf Offenbachs als Kreativstandort über die Stadtgrenze festigen.

Die Zollamt Studios sind ein gemeinsames Projekt der GBO und der Wirtschaftsförderung der Stadt Offenbach.

19. Januar 2021