Sprungmarken

Richtfest
Mit den beteiligten Baufirmen und Gästen aus Politik und Wirtschaft feierte die Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach gestern Richtfest für zwei Holzhybridgebäude in der Brandenburger Straße. © SOH/georg-foto.de
Die Rohbauten für zwei Gebäude in Holz-Hybrid-Bauweise in der Brandenburger Straße in Bürgel sind abgeschlossen. Am Mittwoch feierte jetzt die Bauherrin GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerkegruppe mit den beteiligten Arbeitern, Handwerkern und Firmen Richtfest.

Die Gebäude werden auf einem Grundstück  zwischen Bestandsgebäuden errichtet. Bis zum Sommer kommenden Jahres können in die 28 Wohnungen Familien, Paare und Singles einziehen.

Ein Gebäude gleicher innovativer Bauart hat die GBO bereits in der Taunusstraße errichtet, Anfang vergangenen Jahres wurde es für einen Mietpreis von unter zehn Euro pro Quadratmeter an die Bewohner übergeben. 

„Die Vorteile der Holz-Hybrid-Bauweise mit massiven Holzwänden und Stahlbetondecken liegen nicht nur in der nachhaltigen, schnelleren und günstigen Bauweise, sondern auch in dem angenehmen Wohnklima“, erklärt GBO-Geschäftsführerin Annette Schroeder-Rupp.

Das Wohnhaus wurde jetzt im September von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen im Rahmen des Architekturpreises „Vorbildliche Bauten im Land Hessen“ ausgezeichnet.

Gut 5 Millionen Euro investiert die Gesellschaft nun in das Nachfolgeprojekt in der Brandenburger Straße. Wegen des Grundstückszuschnitts zwischen Bestandsbauten und aufgrund städtebaulicher Vorgaben entstehen hier zwei Gebäude mit insgesamt rund 1800 Quadratmetern Wohnfläche, in denen der Mietpreis im Schnitt bei unter zehn Euro pro Quadratmeter gehalten wird.

„Offenbach erlebt derzeit einen Boom beim Wohnungsbau“, sagt Daniela Matha, die zweite Geschäftsführerin der GBO, „auch wir wollen uns mit diesem dritten Projekt nach unserem Haus in der Buchhügelallee und dem Holzhaus in der Taunusstraße wieder mehr im Mietwohnungsbau engagieren. Damit möchten wir Menschen ein attraktives Zuhause anbieten, die weder Anspruch auf eine geförderte Wohnung haben, noch sich eine der neuen Eigentumswohnungen leisten können.“

Davon erhoffe sich die GBO auch eine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt, ergänzt Annette Schroeder-Rupp.

Bis auf die Treppenhauskerne, die aus statischen Gründen aus Stahlbeton bestehen, sind die tragenden Wände der neuen fünfgeschossigen Häuser aus massivem Holz. Außerdem ist der größte Teil der Fassade mit einer Holzverschalung bedeckt.

Visualisierung fertiges Gebäude
Visualisierung fertiges Gebäude © Hirschmuellerschmidt Architektur GmbH

Interessenten können zwischen Ein-, Zwei-, Drei- und auch zwei Vier-Zimmer-Wohnungen wählen. Alle haben ein Tageslichtbad und einen Balkon, beziehungsweise im Erdgeschoss eine Terrasse. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerraum, für die Hausgemeinschaft stehen ein Fahrradabstellraum sowie ein Wasch- und ein Trockenraum zur Verfügung. Die Bodenbeläge sind aus Holz, es gibt einen außenliegenden Sonnenschutz. Im Erdgeschoss sind die Wohnungen barrierefrei, in den mit Aufzügen erreichbaren Obergeschossen sind sie barrierearm ausgestattet.

Wenn die Arbeiten beendet und die Mieter eingezogen sind, werden auch die neuen Außenanlagen für den Neubau und die Bestandswohnungen fertig angelegt. Neben Abstellplätzen für Autos  und Fahrräder entstehen dann auch zwei kleinere Spielplätze und eine größere Spielfläche.

Wer sich für eine der Mietwohnungen interessiert, wendet sich an die GBO unter Telefon 069/84 00 04 40.

Das Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe

Mit ihrem Geschäftsfeld Immobilien gestaltet die Stadtwerke-Gruppe das Wohnen und Leben in Offenbach. Die Unternehmen GBM Service GmbH Offenbach, GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach und OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH unterstützen die Stadt Offenbach im Sinne einer positiven Stadt- und Standortentwicklung. Sie entwickeln, erschließen und unterhalten vielfältige Wohn- und Arbeitsräume sowie städtische Liegenschaften. http://immobilien.soh-of.de

GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach

„Besser wohnen. Besser leben“ – diesem Motto fühlt sich die GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach mbH seit ihrer Gründung im Jahre 1921 verpflichtet. Mittlerweile haben mehr als 20.000 Mieter in nahezu 6.000 Wohnungen der GBO ein Zuhause. Die Gesellschaft bemüht sich nicht nur um ein attraktives Angebot zu konkurrenzfähigen Preisen; auch soziale Erwägungen spielen seit jeher eine wichtige Rolle.

www.gbo-of.de

21. Dezember 2017