Sprungmarken

Auch in der Ferienzeit lohnt der Besuch des Märktchens im Offenbacher Nordend: Nicht allein frische Lebensmittel, sondern auch sommerliche Attraktionen laden zum Verweilen ein. Urlaubsbedingt gibt es einige Veränderungen und wechselnde Angebote auf dem kleinen Erzeugermarkt.
Impressionen vom Märktchen im Nordend
© Anett Janke, Fotografie, Offenbach a.M.

Am 4. und am 11.8. wird der Obst- und Gemüse-Stand vom Biolandbetrieb „Ackerlei“ durch ein Angebot der HesseWirtschaft ersetzt. Das Offenbacher Lokal wird mit einer kulinarischen Mischung hessischer Spezialitäten zum Schlemmen verführen. Das Sortiment reicht vom Handkäs mit Musik, über Grüne Soße mit Kartoffeln und Ei bis hin zu Rippchen mit Kraut. Natürlich wird passend dazu Äppler gereicht. Ansonsten ist die bewährte Mischung an Ständen vor Ort: Es gibt Backwaren und Käse vom Demeterbetrieb „Dottenfelderhof“ aus Bad Vilbel, Fleisch- und Wurstwaren von der Fleischerei „Birkenbach“ aus der Rhön und Antipasti, eingelegte Oliven, Meeresfrüchte, Schafs- und Frischkäse vom Feinkost Paradies. Außerdem wird wieder die Edelpilzzucht Kroll mit einem Stand vertreten sein und ein buntes Sortiment heimischer und exotischer Pilze anbieten. Der am Goetheplatz ansässige Wein- und Whisky-Laden „Genussverstärker“ lädt mit einem Weinausschank zum Verweilen ein. Hier gibt es auch die in Offenbach produzierten Chutneys, Marmeladen und Soßen aus der Manufaktur „Genusswolke“. Gegenüber schenken „Gastgeber und Freunde“ an ihrem Stand Kaffeespezialitäten aus. Auch der Foodtruck von Volpe Leckerei ist wieder auf dem Märktchen dabei und wird zum Schlemmen verführen. Der kleine Erzeugermarkt auf dem Goetheplatz ist jeden Donnerstag von 15.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Besser Leben in Offenbach

Das stadtkonzernweite Projekt „Besser leben in Offenbach“ läuft bereits seit Herbst 2007. Seit 1. August 2013 ist das Projekt bei der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach mbH aus dem Geschäftsfeld Immobilien angesiedelt. Für eine gemeinsame Aufwertung des Stadtgebiets bündeln Stadtverwaltung und Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe ihre Aktivitäten in Offenbach. Bei einer Vielzahl der Projekte beteiligen sich Offenbacher Bürgerinnen und Bürger aktiv an den Aktionen und tragen damit zur Stadtaufwertung bei, ohne dass es die städtischen Finanzen belastet. Bis heute haben sich die Teilnehmenden in fünf Stadtquartieren – der östlichen Innenstadt, der Innenstadt, den Stadtteilen Nordend und Lauterborn und dem Senefelder Quartier – nachhaltig für mehr Sauberkeit und Bürgerengagement eingesetzt.
02.08.2016
Impressionen vom Märktchen im Nordend Anett Janke, Fotografie, Offenbach a.M.
1 / 1