Sprungmarken

„Fuchs, du hast die Gans gestohlen…“ heißt es in einem bekannten Kinderlied. In diesem Fall ist leider der Fuchs das Opfer von Vandalismus geworden. Erst Anfang Juli hatten die Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Schule in Kooperation mit dem Projekt „Besser leben in Offenbach“ im Rahmen ihrer Projektwoche den Spielplatz Schäferstraße Ecke Hermannstraße mit viel Liebe zum Detail künstlerisch verschönert. Schaut man nun von der Bank des Spielplatzes auf die angrenzende Garagenrückwand fällt auf: der Kopf des Fuchses fehlt. Er wurde abgerissen und das Wandbild dadurch zerstört.
Wandbild auf dem Spielplatz in der Schäferstraße mit zerstörter Fuchfigur.
Zerstörtes Wandbild auf dem Spielplatz Schäferstraße Ecke Hermannstraße. © SOH

Vandalismus macht leider auch auf Spielplätzen keinen Halt. Das ist nicht nur schade für die Qualität des Spielplatzes und seine Besucher, sondern auch für die jungen Künstlerinnen und Künstler. Wer Hinweise bezüglich der Zerstörung des Wandbildes geben kann, möchte sich bitte an Projektleiterin Sabine Süßmann (Telefon: 840004156) von der GBO wenden.

Die GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerkegruppe hält rund 70 Spielplätze an ihren Liegenschaften für die Kinder der Anwohner bereit. Damit das Spielen, Entdecken, Toben und Lernen auch sicher ist, führt die Spielplatzkontrolle der GBM regelmäßig Kontrollen durch und sorgt auf diese Weise für Ordnung und Sicherheit auf GBO-Spielplätzen.