Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Wetter14° C
Suche
Suche

Bauarbeiten am Blauen Kran am Hafen Offenbach
In vollem Gange: Die Bauarbeiten am blauen Hafenkran am Hafenbecken. © georg-foto.de
Auf Hochtouren laufen zurzeit die Arbeiten am Wahrzeichen des Hafens Offenbach, dem Blauen Kran. Nach dem prämierten Entwurf des Frankfurter Künstlerteams Winter/Hoerbelt baut die OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH das Industriemonument am Hafenbecken zum „Kran der Künste“ mit öffentlich begehbarer Aussichtsplattform und abendlicher Beleuchtung um.

Blaues Licht für den Hafenkran

Das Immobilienunternehmen der Offenbacher Stadtwerke-Gruppe errichtet damit für rund 250.000 Euro nicht nur eine das Hafenviertel prägende Landmarke, sondern auch eine neue Attraktion der hier vorbeiführenden Regionalparkroute. An den Kosten beteiligt sind das Land Hessen, die Regionalpark Ballungsraum Rhein-Main GmbH und die Fraport AG.

Nachdem die Malerarbeiten witterungsbedingt noch warten mussten, erhält die stillgelegte Maschine jetzt bei frühlingshaften Temperaturen einen frischen lavis-blauen Anstrich. Parallel dazu haben bereits die Stahlbauarbeiten für die Plattform begonnen. Abschließend wird eine breite Freitreppe montiert, die auf das neun Meter hohe Belvedere führen wird. Die Beleuchtung wird der Energieversorger EVO installieren. Sie soll die industriegeschichtliche Skulptur abends in bläuliches LED-Licht tauchen und damit die Farbgebung des Kunstwerks unterstreichen. Die Montagearbeiten werden etwa vier bis fünf Wochen dauern.

Feierliche Eröffnung im April

Am Freitag, 28. April, um 17 Uhr, wird der hessische Staatsminister Tarek Al-Wazir das neue Wahrzeichen des Hafens eröffnen. Bis dahin wird die Baustelle eingezäunt. Die Fläche rings um den „Kran der Künste“ wird begrünt und mit Bäumen bepflanzt und wird damit als erster Teil des neuen Gutsche-Parks fertiggestellt.

15.03.2017