Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Walter Spiller hätte das sicherlich gefallen: An einer langen weißen Tafel, die sich über die nach dem einstigen Offenbacher Caritas-Verbandschef und Sozialpolitiker benannten Inselbrücke erstreckt, rücken viele Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen. Neu-Offenbacher aus dem Hafenviertel, Alteingesessene aus dem Nordend und auch Besucher aus Frankfurt und der Region feiern im Hafen gemeinsam Brückenfest.
Besucher im Strandbereich am Mainufer während des BRückenfestes im Hafen.
Zahlreich genossen die Besucher des Brückenfestes Sonne, Sonntag, Musik und Programm und den extra aufgesschütteten Strandbereich am Hafenbecken. © Ulrike Hölzinger-Deuscher

Vertrauen gewinnen, einander kennenlernen und respektieren: Darum gehe es bei diesem Fest, begrüßt Daniela Matha, Geschäftsführerin des veranstaltenden Stadtwerke-Immobilienunternehmens OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH, zusammen mit Oberbürgermeister Horst Schneider die zahlreichen Gäste.

Die erleben auf dem weitläufigen Festgelände zwischen Hafenmeisterei und Inselbrücke bei mildem Sommerwetter einen entspannten, anregenden und kommunikativen Sonntagnachmittag. Die Besucher relaxen bei Cocktails oder Wein im Liegestuhl auf dem eigens aufgeschütteten Strand am Hafenbecken, probieren sich im Stand-up-Paddling, werden an den Stationen des Jugendkunstmobils aktiv, lassen ihre Fahrräder bei der mobilen Selbsthilfewerkstatt durchchecken oder testen auf dem Parcours des Stadtwerke-Geschäftsfeldes Mobilität Elektroautos und Pedelecs. Dazu gibt es moderne Kunst in der neuen Kressmann-Halle, eine Fotodokumentation zur Entwicklung des alten Industriehafens in der ehemaligen Hafenmeisterei, und als Highlight eine bunte Mischung Livemusik, von Jazz über Folk bis World Music. Gespielt wird sie von der eigens für die Veranstaltung formierten Band „Pier 21“ in Kooperation mit dem Frankfurter Projekt „Bridges – Musik verbindet“, in dem heimische Instrumentalisten ebenso wie Migranten mitwirken.

Musikband "Pier 21" beim Konzert auf der Bühne im Hafen Offenbach.
Die Band "Pier 21" auf der Bühne im Hafen Offenbach. © Ulrike Hölzinger-Deuscher

Das passt gut zum Motto der Veranstaltung „Brücken bauen“, Vertrautes und Neues, mitunter auch Fremdes, verbinden. Und schnell wird an diesem Nachmittag deutlich: Straßen- und Fußgängerbrücke übers Hafenbecken sind mehr als nur Verkehrswege. Sie sind ebenfalls Bindeglieder einer neuen Nachbarschaft, die noch wachsen muss und in der die Menschen gerade erst beginnen, aufeinander zuzugehen.

Doch das Interesse aneinander ist da. Das zeigt auch der Andrang am Stand der OPG. Neubürger wie auch Alteingesessene richten während des Brückenfestes viele Fragen an das OPG-Team zur weiteren Entwicklung des Hafenareals. Dass sich Hafen und Nordend weiter annähern werden, steht für OB Horst Schneider außer Frage. Der Hafen stehe jedoch auch für das Zusammenwachsen Offenbachs und Frankfurts. Und davon profitiere die ganze Region.  

Ufer / Mainradweg im Hafen Offenbach beim Brückenfest
Urlaubsfeeling am Hafenbecken. Das Brückenfest lockte Besucher aus ganz Offenbach und der Region. © Ulrike Hölzinger-Deuscher