Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Mit einem großen Sommerfest, Musik und vielseitigen Angeboten hat die OPG Offenbach Projektgesellschaft mbH aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke Unternehmensgruppe den Spielplatz im Gutsche-Park eröffnet. Am Sonntag, 5. August 2018, feierten die Verantwortlichen mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem ganzen Stadtgebiet den neuen Treffpunkt zwischen dem Blauen Kran und dem Hafengarten bzw. der Fußgängerbrücke.
Spielplatzeröffnung mit Sommerfest am Hafenbecken.
Blick vom Blauen Kran auf den neuen Spielplatz im Gutsche-Park. © Bernd Georg

Während Kinder jedes Alters den großen Kletterhügel, die Schaukeln und den umfangreichen Wasserspielbereich voller Neugier erkundeten, genossen die Erwachsenen bei kühlen Getränken, Eiskaffee, Burgern und Waffeln den Auftritt der Frankfurter Band Gastone, die eine partytauglichen Mischung aus Rock, Pop, Folklore und Ska im Gitarrenkoffer mitgebracht hatte. Trotz heißer Temperaturen wurde eifrig mitgewippt und gefeiert.

Wem es zu warm wurde, der stieg auf eines der Stand-up-Paddling-Bretter und erkundete das Gebiet vom Wasser aus. Auch junge Besucher durften auf den Main: Das Piratenboot des Abenteuer Spielplatzes Riederwald war zu Gast und schipperte mit neugierigen Jungmatrosinnen und -matrosen auf dem Fluss. Von dort aus hat man den besten Blick auf das Hafenviertel.

Daniela Matha hält Begrüßungerede unter dem blauen Kran.
OPG und Mainviertel GmbH und Co. KG-Geschäftsführerin Daniela Martha begrüßte die Gäste. © Bernd Georg

Daniela Matha, Geschäftsführerin der OPG und Mainviertel GmbH und Co. KG, begrüßte die Gäste herzlich. Sie freut sich, den Bürgerinnen und Bürgern nun ein „Stück Offenbach“, das früher der Industrie vorbehalten war, zurückgeben zu können. An seine industrielle Vergangenheit erinnert tatsächlich nur noch der Blaue Kran, von dessen Aussichtsplattform nicht nur der Spielplatz und das bunte Treiben des Festes zu sehen waren, sondern auch die Skyline Frankfurts.

2.000 Quadratmeter ist die Freizeitanlage groß, die das Überlinger „Ramboll Studio Dreiseitl“ in Abstimmung mit dem Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement entwickelt hat und das in Zukunft sowohl die Hafenkinder als auch Jungen und Mädchen aus dem angrenzendem Nordend sowie den anderen Stadtteilen nutzen können.

Hafentreffen mit Stand-up-Paddler
Von Stand-up-Paddling-Brettern aus konnten die Besucher das Gebiet vom Wasser aus erkunden. © Bernd Georg
Piratenboot im Hafenbecken
Das Piratenboot des Abenteuerspielplatzes Riederwald fuhr im Hafenbecken seine Runden und erfreutre damit vor allem die kleinen Besucher. © Bernd Georg
Die Band Gastone sorgte für Stimmung.
Die Band Gastone sorgte für Stimmung auf dem Sommerfest am Wasser. © Bernd Georg