Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Wetter17° C
Suche
Suche

Das Künstlerkollektiv YRD.Works lädt von 15. September bis 12. Oktober 2017 zur Ausstellung „Good Mourning. Happy Ending.“ in die Kressmann-Halle im Hafen Offenbach ein. Die Künstlerin Sonja Yakovleva und der Künstler Marcel Walldorf zeigen dort ihre eigens für die Ausstellung entwickelten Arbeiten zu den Themen Tod, Bestattung und der dahinter stehenden Industrie. Auf den teilweise ironischen Umgang mit dieser Thematik deutet schon der Titel der Veranstaltung hin. Die Ausstellung wird am Freitag, 15.09.2017, mit einer Vernissage eröffnet.
Plakat zur Ausstellung "Good Mourning. Happy Ending."
© YRD.Works / WeDo

Marcel Walldorf gestaltet die Ausstellungsfläche der Kressmann-Halle durch eine ganze Reihe miteinander verknüpfter Installationen. Er mischt Bildwelten von Baustellen mit denen eines Friedhofs. So bekommen beispielsweise Baustellenlampen die Funktion von Grabkerzen in Walldorfs Installation. Marcel Walldorf ist 1983 in Friedberg geboren. Er studierte an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, wo er 2014 als Meisterschüler von Eberhard Bosslet diplomierte.

Sonja Yakovleva erstellt für “Good Mourning. Happy Ending.” eine Fenstermalerei, die sich über die 16 m lange Fensterfront der Kressmann-Halle erstrecken wird. Der Titel ihrer Arbeit lautet “Afterlifestyle” und bezieht sich auf den Umgang mit den biologischen Überresten  eines Menschen nach dem Tod. Die Künstlerin verfolgt mit ihrer Arbeit einen fast schon analytischen Ansatz und illustriert auf den insgesamt 15 Fensterscheiben unterschiedliche Bräuche der Sterbekultur. Sonja Yakovleva wurde 1989 in Potsdam geboren und schloss 2016 ihr Studium an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main ab.

Vernissage:
Freitag, 15. September 2017, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten:
dienstags, 10.00 bis 15.00 Uhr
donnerstags, 15.00 bis 20.00 Uhr